Grabsch peilt Top-Sechs-Platzierung im GC an

Heizomat, Bike Aid und Team Herrmann gehen auf UCI-Punktejagd

Foto zu dem Text "Heizomat, Bike Aid und Team Herrmann gehen auf UCI-Punktejagd"
Patrick Haller aus dem Team Heizomat rad-net.de | Foto: Foto: Mareike Engelbrecht/Heizomat rad-net.de

17.04.2019  |  (rsn) - Für die deutsche Continental-Mannschaft Heizomat rad-net.de setzt sich der Rennkalender bei der am Donnerstag beginnenden Rundfahrt Belgrade Banjaluka fort. Die Ziele für die viertägige Rundfahrt durch Bosnien und Herzegowina formulierte Ex-Profi Ralf Grabsch, Sportlicher Leiter des Teams, wiefolgt: “Wir wollen im Gesamtklassement ein Top-sechs-Ergebnis erreichen. Rennfahrer wie Tschernoster und Haller sind dafür prädestiniert. Und auf einer Etappe wollen wir ein Top-drei-Ergebnis herausfahren.“

Außerdem wichtig: Die Rundfahrt gehört zur UCI-Kategorie 2.1. – entsprechend sind einige UCI-Punkte einzufahren und das gegen überschaubare Konkurrenz. Für das Team Heizomat rad-net.de lukrativ, um sich über eine gute Platzierung in der UCI-Europe-Tour für eine Einladung für die Deutschland Tour Ende August zu empfehlen. Mit dem gleichen Ansinnen reisen aber auch Bike Aid mit dem Vorjahresgesamtsiebten Lucas Carstensen und das Herrmann Radteam zur viertägigen Rundfahrt.

Heizomat-rad net nominierte Marcel Franz, Konrad Geßner, Patrick Haller, Juri Hollmann, Leon Rohde, Pascal Treubel und Jan Tschernoster. Haller hatte sich erst am vergangenen Wochenende im Nationaltrikot beim U23-Rennen Ronde van Vlaanderen Beloften in guter Verfassung präsentiert: Der 21-Jährige griff vier Kilometer vor dem Ziel an und wurde erst kurz vor der Ziellinie gestellt – am Ende belegte er Platz 23.

Die erste Etappe zwischen Belgrad und Vlasenica führt die Fahrer gleich über 240 Kilometer und endet in 640 Meter Höhe. Die weiteren Etappen werden wohl im Sprint entschieden. Aus Österreich stehen Sport.Land Niederösterreich Selle SMP - ST. Rich, Team Hrinkow Advarics Cycleang, Maloja Pushbikers und die Nationalmannschaft am Start.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)