Nach fünf Jahren Auszeit in Österreich

Niederösterreich ruft im April zur Premiere der Women’s Tour

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Niederösterreich ruft im April zur Premiere der Women’s Tour"
Die SPORT.LAND.NOE women´s tour - ein neuer Fixpunkt für Österreichs beste Radfahrerinnen? | Foto: Reinhard Eisenbauer

09.03.2019  |  (rsn) - Vom 12. bis zum 14. April steht Niederösterreich im Zeichen des Frauenradsports. Erstmals veranstaltet das Team Pielachtal rund um Florian König ein Elite-Etappenrennen namens SPORT.LAND.Noe women's tour. Damit wird in Österreich nach einer Pause von fünf Jahren wieder ein Mehrtagesevent für Frauen stattfinden. Der Grand Prix Fliegerhorst, ein Jedermann-Rennen, das vor seiner 6.  Auflage steht, bildet den Rahmen für Österreichs einzige Frauentour.

"Über die eigenen Jedermann-Einsätze haben wir den Verein gegründet und aufgrund einiger talentierter Nachwuchsmädchen haben wir uns entschlossen, den Schwerpunkt auf Frauenradsport zu legen. Wir sind stolz darauf, das einzige Team in Österreich zu stellen und nun mit der einzigen Tour uns eine weitere Marke aufzubauen", berichtete Organisator Florian König gegenüber radsport-news.com.

Drei Etappen sind für die Premiere geplant, in Zukunft soll es sogar noch einer mehr sein. Den Auftakt macht eine Art Kriterium auf einer 1,6 Kilometer langen Strecke durch Markersdorf: "Das Rennen ist 38 Kilometer lang, umfasst drei Sprintwertungen und wir werden erst um 17:15 Uhr starten. Ein sicherlich toller Auftakt für die Damen", sagte König. Die zweite Etappe findet auf dem Kurs des Jedermann-Rennens statt. Dabei sind auf dem ehemaligen Armee-Flugfeld 68 Kilometer in 17 Runden abzuspulen. Den Abschluss mit dem dritten und finalen Abschnitt bildet ein Straßenrennen über 83 Kilometer.

"Wir freuen uns, dass der bisherige Zuspruch der Teams schon recht gut ist. Die ersten Meldungen aus Polen, Tschechien, Ungarn sind schon angekommen und ein Juniorenteam aus Bozen hat uns ihre Teilnahme auch schon bestätigt", freute sich König, für den auch ein UCI-Status ein Thema ist. Das Rennkonzept überzeugt auch durch seine Kompaktheit. Start- und Ziel ist für alle drei Etappen in Markersdorf.

Im Kader von Königs Eliteteam findet sich auch eine Olympiamedaillengewinnerin. Im letzten Herbst in Buenos Aires holte sich Hannah Streicher bei den Olympischen Spiele der Jugend an der Seite der Mountainbike- und Straßenweltmeisterin Laura Stigger die Silbermedaille im Radsport-Team-Mehrkampf.

"Wir sind ein Stützpunktverein für den Nachwuchs und haben mit Hannah Streicher sowie Conny Holland zwei sehr talentierte Fahrerinnen. Mit ihnen und sechs weiteren Athletinnen bestreiten wir als Eliteteam Einsätze in Ungarn, Tschechien und sogar die Tour de Feminin im Juli steht auf unserem Rennprogramm", beschrieb König sein Team, für das er in den kommenden Jahren eine UCI-Lizenz anstrebt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • V4 Special Series (1.2, HUN)
  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)