Italiener gewinnt wie 2017 die Coppa Bernocchi

Colbrelli gelingt souverän die Titelverteidigung

Foto zu dem Text "Colbrelli gelingt souverän die Titelverteidigung"
Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) hat die Coppa Bernocchi gewonnen. | Foto: Cor Vos

16.09.2018  |  (rsn) – Sonny Colbrelli (Bahrain Merida) hat bei der Coppa Bernocchi (1.1) seinen Vorjahressieg wiederholt. Der Italiener setzte sich am Sonntag nach 194 Kilometern rund um Legnano deutlich vor seinen Landsleuten Manuel Belletti (Androni) und Paolo Simion (Bardiani CSF) durch. Für den 28-jährigen Colbrelli war es der dritte Saisonsieg.

Als Fünfter fuhr der Spanier Juan José Lobato (Nippo Vini Fantini) über den Zielstrich, gefolgt von Leonard Basso (Sky), einem weiteren Italiener. Bester Deutscher war Jonas Koch (CCC Sprandi), der als Zehnter über den Zielstrich fuhr.

Zunächst bestimmte eine vier Fahrer starke Spitzengruppe um Filippo Ganna (UAE Team Emirates) das Rennen. Knapp fünf Minuten Vorsprung konnte sich das Quartettherausfahren, doch schon 35 Kilometer waren die Ausreißer wieder gestellt. Postwendend gab es neue Attacken, in deren Folge sich eine zehn Fahrer starke Gruppe um Gianni Moscon (Sky), den Gewinner der gestrigen Coppa Agostoni, die drei Schweizer Patrick Schelling (Vorarlberg), Marc Hirschi (Nationalteam) und Patrick Müller (Vital Concept) sowie Romain Bardet (AG2R) formierte.

Doch die prominente Gruppe war 18 Kilometer vor dem Ziel wieder eingeholt. Das gleiche Schicksal ereilte auf den letzten drei Kilometern eine weitere Ausreißergruppe um Lilian Calmejane (Direct Energie), so dass die Entscheidung im erwarteten Massensprint fiel, in dem Colbrelli deutlich die Nase vorn hatte.

Endstand:
1. Sonny Colbrelli (Bahrain Merida)
2. Manuel Belletti (Androni) s.t.
3. Paolo Simion (Bardiani CSF)
4. Juan José Lobato (Nippo Vini Fantini)
5. Leonardo Basso (Sky)

Später mehr

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine