Erstmals seit 2011 ohne Froome zur Dauphiné

Team Sky hat gleich vier heiße Eisen für den Prologsieg im Feuer

Foto zu dem Text "Team Sky hat gleich vier heiße Eisen für den Prologsieg im Feuer"
Michal Kwiatkowski und Geraint Thomas (beide Team Sky) | Foto: Cor Vos

03.06.2018  |  (rsn) - In den vergangenen Jahren nutzte Chris Froome stets das Criterium du Dauphiné als Generalprobe für die Tour de France. Da der Brite in diesem Jahr aber den Giro d`Italia bestritt - und gewann, regeneriert der 33-Jährige aktuell und verzichtet erstmals seit 2011 auf einen Start. Dies lässt Teamkollegen die Chance, im Südosten Frankreichs auf eigene Kappe zu fahren.

Vor allem Geraint Thomas und Michal Kwiatkowski werden vom Sportlichen Leiter Servais Knaven ins Spiel gebracht, wenn es darum geht, wer für Sky im Klassement ganz vorne landen könnte. "Sie sind unsere Hauptkandidaten", kündigte der Niederländer an.

All zu hoch will man bezüglich der Ambitionen für die Gesamtwertung die Trauben beim Waliser und dem Polen nicht hängen. "Sie kommen gerade von einem Höhentrainingslager zurück. Man muss sehen wie es läuft", schränkte Knaven ein.

Ein erster Fingerzeig, wie es beim Sky-Duo in den kommenden Tagen laufen könnte, wird der Prolog sein. Der flache, technisch nicht sonderlich anspruchsvolle Kurs von Valence, der 6,6 Kilometer lang ist, dürfte Thomas und Kwiatkowski im Vergleich zu anderen Klassementfahrern in die Karten spielen.

Gut möglich, dass einer der beiden am Nachmittag den Sieg einfahren und somit auch das Gelbe Trikot übernehmen wird. Dann hätte man automatisch schon ein kleines Zeitpolster auf die kletterstarken Rivalen um Romain Bardet (AG2R). Vorentscheidend wäre dies aufgrund der noch schweren Bergenetappen, die da folgen, nicht. Aber eben doch der angesprochene Fingerzeig.

Neben den beiden Klassementfahrern hat Sky zudem noch Gianni Moscon und Jonathan Castroviejo für den Prolog in der Hinterhand. "Wir haben viele Sieganwärter für den Prolog", meinte Knaven. Wie es heute - und auch in den kommenden Tagen - ausgehen wird, können Sie in unserem Live-Ticker nachverfolgen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Omloop van de Westhoek (1.1, BEL)
  • Tour of China II (2.1, CHN)