Oberösterreicher wechselt ab Juni zu Wilier Triestina

Verspätetes Geburtstagsgeschenk für Schönberger

Foto zu dem Text "Verspätetes Geburtstagsgeschenk für Schönberger"
Sebastian Schönberger wechselt zu Wilier-Triestina | Foto: Eisenbauer

21.05.2018  |  (rsn) - Vor einer Woche feierte der Österreicher Sebastian Schönberger seinen 24. Geburtstag. Nun gab es ein verspätetest Geschenk aus Italien. Ab 1. Juni 2018 wechselt er von Hrinkow Advarics zum italienischen Pro-Continental Team Wilier Triestina. "Ich habe es fast nicht glauben können, als ich den Anruf aus Italien erhielt. Sie haben mir einen Platz im Team angeboten und das konnte ich nicht ausschlagen", berichtete der Oberösterreicher.

Der 24-Jährige wird dann der erste rot-weiß-rote Profi in Diensten der norditalienischen Mannschaft sein. Der junge Athlet gilt als Allrounder mit Kletterfähigkeiten. Im letzten Jahr wurde er Sechster bei den Österreichischen Meisterschaften auf der Straße und konnte sich in den Top 15 bei dem italienischen Herbstklassikern Coppa Sabatini und der Gesamtwertung des Giro della Toscana platzieren.

“Für mich geht damit ein großer Traum in Erfüllung. Ich wollte mich schon immer mit den Besten der Welt messen und diese Möglichkeit bekomme ich jetzt. Erster Österreicher in der zehnjährigen Geschichte des Teams zu sein ist eine zusätzliche Ehre", erklärte Schönberger, der erst in diesem Winter vom Tirol Team zu Hrinkow Advarics wechselte. Seinen ersten Einsatz für die italienische Mannschaft wird der Grand Prix Lugano sein, welcher am 3. Juni stattfindet.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine