Acht Sportler in fünf Rennen

BDR fährt mit kleinem Team zur Cross-EM nach Tabor

Foto zu dem Text "BDR fährt mit kleinem Team zur Cross-EM nach Tabor"
Philipp Walsleben bei der Cross-WM 2015 in Tabor. | Foto: Cor Vos

02.11.2017  |  (rsn) - Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) reist mit einem nur sehr kleinen Kader zu den Cross-Europameisterschaften im tschechischen Tabor. Für die fünf Rennen der Junioren, U23-Frauen, U23-Männer, Frauen-Elite und Männer-Elite, die allesamt am Sonntag ausgetragen werden, wurden nur acht Sportler und Sportlerinnen berufen.

"Wir gehen bewusst nur mit einer kleinen Mannschaft nach Tabor, denn wir wollten auf Fahrer und Fahrerinnen zurückgreifen, die auch eine Chance auf eine gute Platzierung haben", erklärte Marc Schäfer, der die Crosser in Tabor betreuen wird, in einer Pressemitteilung des BDR. "Fahrer nach Tabor zu schicken, nur um die Startplätze zu füllen, schien uns nicht sinnvoll."

Nicht dabei sind auch die Elite-Fahrer Marcel Meisen und Sascha Weber, die beide abgesagt haben. "Meine Form reicht noch nicht, in die Top Ten zu fahren. Da bleibe ich lieber zu Hause und trainiere", wird etwa der Saarländer Weber in der Pressemitteilung zitiert. So starten lediglich der international etablierte Philipp Walsleben, zuletzt am Mittwoch beim Koppenbergcross in Belgien 21., und der im Deutschland-Cup zuletzt starke Manuel Müller für Deutschland im Hauptrennen.

Walsleben darf sich dabei Hoffnungen auf eine Top-10-Platzierung machen, da er zuletzt bei Rennen der drei großen Cross-Serien stets zu den drei besten Fahrern gehörte, die nicht aus Belgien oder der Niederlande stammen, und bei Europameisterschaften nicht alle Belgier und Niederländer am Start stehen dürfen.

Mit zwei Startern geht der BDR auch ins U23-Männer-Rennen. Dort treten Maximilian Möbis und Paul Lindenau an, während Tom Lindner, David Westhoff und Tim Wollenberg die Junioren vertreten. Weiblichen Geschlechts ist nur eine deutsche Sportlerin in Tabor: Stefanie Paul. Die Hannoveranerin startet im Frauenrennen. Das U23-Rennen der Frauen wird von Deutschland nicht besetzt.

Der Zeitplan am Sonntag, 5. November:
9:00 - 9:50 Uhr: Junioren
10:15 - 11:05 Uhr: Frauen U23
11:30 - 12:30 Uhr: Männer U23
13:00 - 13:55 Uhr: Frauen Elite
14:30 - 15:40 Uhr: Männer Elite

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a San Juan (2.1, ARG)