27.03.2019: Sant Feliu de Guixols - Vallter (179,0 km)

Live-Ticker Katalonien-Rundfahrt, 3. Etappe

90 km
179 km
 

D. Martin
 
s.t.
Bernal
 

A. Yates
Stand: 01:25
17:17 h
Damit verabschiede ich mich für den heutigen Tag. Morgen geht es mit einer weiteren Bergankunft in La Molina weiter.
17:12 h
De Gendt kommt mit Valverde knapp 2:15 Minuten hinter Yates ins Ziel. Damit verteidigt er sein Leadertrikot.
17:12 h
Schachmann kommt mit zwei Minuten Rückstand und außerhalb der Top-10 ins Ziel.
17:10 h
Bernal wird zweiter vor Martin, Quintana und Lopez.
17:09 h
Yates sprintet vorbei und holt sich den Etappensieg!
17:09 h
Bernal geht als erstes, bricht allerdings ab. Martin übernimmt.
17:08 h
4000 Meter vor dem Ziel leisten sich die Führenden fast schon Stehversuche.
17:08 h
Die Spitze belauert sich vor dem Schlusssprint.
17:07 h
De Gendt ist immer noch 2:14 Minuten hinter der Spitze und damit virtuell noch im Leadertrikot.
17:07 h
Einen Kilometer vor dem Ziel stellt Martin den Anschluss wieder her. Es herrschen immer noch Gegenwindbedingungen.
17:05 h
Eine weitere Attacke von Yates und das ganze Spiel wiederholt sich: Lopez und Martin bekommen Probleme, kämpfen sich aber wieder heran.
17:04 h
Das Trio belauert sich ein weiteres Mal und Lopez schließt ein weiteres Mal auf.
17:03 h
Bernal attackiert und schüttelt Lopez ab. Quintana und Yates kleben allerdings an seinem Hinterrad.
17:03 h
Yates attackiert, Bernal und Quintana reagieren. Lopez kämpft sich wieder heran, während Dan Martin Probleme hat. Es sind knapp zwei Kilometer.
17:02 h
Lopez und Martin schließen zur Spitze auf.
17:02 h
Noch drei Kilometer: Das Spitzentrio hat 50 Sekunden Vorsprung auf die Verfolgergruppe um Bardet und Pinot. Dort ist jetzt auch Enrique Mas (DQT).
17:01 h
Simon Yates und Nairo Quintana wollen nicht so wirklich mit Bernal kooperieren. Der junge Kolumbinaner muss einen Großteil der Führungsarbeit selbst übernehmen.
16:59 h
De Gendt ist zwei Minuten hinter der Spitze.
16:59 h
Bardet (ALM), Woods (EDF), Pinot (GFC), Carapaz (MOV) und Zakarin (TKA) befinden sich in einer nächsten Verfolgergruppe.
16:58 h
Noch sind es vier Kilometer. Bernal fährt, Quintana hängt an seinem Hinterrad. Yates kämpft sich Meter für Meter heran. Dahinter ist eine Gruppe mit Lopez (AST) und Dan Martin (UAD)
16:56 h
Yates (MTS) kämpft um den Anschluss an das Spitzenduo.
16:55 h
Bernal attackiert und Quintana springt an sein Hinterrad. Niemand anderes kann folgen.
16:53 h
Alejandro Valverde ist abgehängt und hat mit dem Ausgang der Rundfahrt nichts mehr zu tun.
16:52 h
Pieter Weening wird als letzter Ausreißer vom Feld eingeholt. Da macht Ivan Sosa das Tempo für Egan Bernal. Nur noch knapp 10 weitere Fahrer können folgen.
16:50 h
Auch Maximilian Schachmann muss um den Anschluss kämpfen. Er wird wohl das Trikot des besten Jungprofis abgeben müssen.
16:48 h
Eine Tempoverschärfung der Sky-Mannschaft trennt im Feld die Spreu vom Weizen. Es befinden sich nur noch knapp 30 Fahrer in der Favoritengruppe.
16:46 h
Weening kämpft sich alleine den Berg hinauf. Sein Vorsprung sinkt nun auf unter eine Minute.
16:45 h
Thomas De Gendt ist in Schwierigkeiten. Wahrscheinlich wird er sein Führungstrikot abgeben müssen.
16:44 h
Kämna wird vom Feld eingeholt. Froome hat sich nicht in den Sky-Zug für Bernal eingereiht. Anscheinend lässt es seine Form oder seine Verletzung von gestern nicht zu. Im Anstieg herrschen Gegenwindbedingungen, was für Angriffe nicht ideal ist.
16:42 h
Weening macht weiter und schüttelt all seine Begleiter ab. Neun Kilometer vor dem Ziel hat er nur noch 1:25 Minuten Vorsprung auf das von Sky angeführte Feld.
16:40 h
Jetzt zerlegt Pieter Weening die Spitzengruppe endgültig. Nur noch Lindeman, Devenyns und Samitier können mithalten.
16:38 h
Die Spitzengruppe geht mit 1:50 Minuten Vorsprung in den letzten Anstieg. Es sind noch knapp 10 Kilometer Steigung zu absolvieren.
16:37 h
Knappe Situation in der Spitzengruppe: Bert-jan Lindeman hängt sich am Hinterrad seines Vordermannes auf und kollidiert fast mit dem Motorrad. Mit der Einigkeit in der Spitzengruppe ist es auf jeden Fall zu Ende. Die Fahrer attackieren sich gegenseitig.
16:36 h
Es wird interessant zu beobachten, wie sich Chris Froome (SKY) nach seinem gestrigen Sturz schlägt. Er wird heute Helferdienste für Egan Bernal verrichten müssen. Froome gestürzt - Sky lässt alle Helfer bei Bernal | radsport-news.com
16:32 h
Die Spitzengruppe kommt gleich zum Fuß des letzten Anstieges. Mit Samitier hat einweiterer Fahrer Probleme mitzuhalten. Noch ist ihr Vorsprung 2:40 Minuten groß.
16:25 h
Bart De Clercq holt sich die letzte Sprintwertung des Tages vor Sergio Samitier und Pieter Weening. Außerdem ist noch eine Korrektur anzubringen: Lennard Kämna ist doch nicht zurückgefallen und befindet sich noch in der Spitzengruppe. Die verkleinert sich jetzt 15 Kilometer vor dem Ziel: Cuadros kann nicht mehr mithalten.
16:20 h
In der Ortsdurchfahrt von Camprodon legt sich Andrey Amador hin. Damit verliert Movistar unfreiwillig seinen ersten Helfer. Der Rückstand zur Spitze beträgt 20 Kilometer vor dem Ziel noch 3:20 Minuten.
16:17 h
Neben der Katalonien-Rundfahrt fand heute in Italien der Auftakt der `Settimana Internazionale Coppi et Bartali` statt. Auf der ersten Etappe triumphierte der Lette Emils Liepins. Liepins gewinnt in Gatteo Settimana-Auftakt | radsport-news.com
16:15 h
Das Feld befindet sich auf der Abfahrt und beginnt nun gleich die Anfahrt Richtung Vallter 2000.
16:08 h
30 Kilometer vor dem Ziel ist das Tempo im Feld noch verhalten. Movistar ist aktuell zufrieden damit, den Abstand zur Spitze bei 4:20 Minuten zu halten.
16:04 h
Maximilian Schachmann hält sich im Feld relativ weit hinten auf. In den letzten beiden Tagen hat er viel Energie verbraucht, um gute Ergebnisse einzufahren. Hoffentlich rächt sich das heute nicht. Nach McCarthys Sturz erhält Schachmann freie Fahrt | radsport-news.com
16:01 h
Cuadros holt sich auch die Punkte am `Port de Rocabruna` und liegt damit in der Bergwertung nur noch zwei Punkte hinter De Gendt. Lennard Kämna ist inzwischen aus der Spitzengruppe herausgefallen.
15:55 h
Es sind noch 35 Kilometer zu fahren. Movistar kontrolliert im Feld das Tempo. Der Rückstand zur Spitzengruppe ist wieder leicht auf vier Minuten gewachsen.
15:52 h
Àlvaro Cuadros holt sich auch die zehn Bergpunkte am `Port d`Oix` und nähert damit in der Bergwertung langsam aber sicher an Thomas De Gendt an.
15:45 h
Für Sky steht in Katalonien der Rheinländer Christian Knees am Start und hilft seinem Kapitän Egan Bernal. Nach den ersten beiden Etappen gab er zu Protokoll, sich in einer sehr guten Form zu befinden. Knees in “der besten Form, die ich je um diese Zeit hatte“ | radsport-news.com
15:40 h
Im Feld sind es vor allem Lotto-Soudal und Movistar, die das Tempo machen. Durch ihre Arbeit sinkt der Rückstand auf 3:25 Minuten.
15:35 h
Die erste Bergwertung wurde von Álvaro Cuadros gewonnen. Die Sprintwertung sicherte sich Maurits Lammertink.
15:32 h
Wir steigen mit einer größeren Spitzengruppe in das Renngeschehen ein. Wenige Kilometer nach dem Start konnten sich elf Fahrer aus dem Feld absetzten und einen Vorsprung von maximal 5:45 Minuten herausfahren. In der Gruppe befinden sich Lennard Kämna (SUN), Dries Devenyns (DQT), Bert-jan Lindeman (TJV), Francois Bidard (ALM), Oscar Cabedo (BBH), Álvaro Cuadros (CJR), Sergio Samitier (EUS), Pieter Weening und Maurits Lammertink (ROC), Bart De Clercq (WGG) und Anthony Delaplace (PCB). Knapp 50 Kilometer vor dem Ziel liegt ihr Vorsprung bei 4:30 Minuten.
10:11 h
Heute dürfte Thomas De Gendt (LTS) sein Leadertrikot verlieren und die Favortien um den Gesamtsieg in Erscheinung treten. Davon stehen ein gutes Dutzend an der Startlinie, weshalb man gespannt sein kann, wer am Ende die besten Beine hat. Das Movistar Team um Alejandro Valverde und Nairo Quintana möchte beim Heimspiel natürlich den Gesamtsieg verteidigen. Ihre größten Rivalen dürften Egan Bernal (SKY) und die Yates Brüder (MTS) werden. Vielleicht können auch einige starke Kletterer aus ohne große Teamunterstützung ein gutes Resultat einfahren. Vorschau auf die Rennen des Tages / 27. März | radsport-news.com
10:06 h
Auf den 179 Kilometern zwischen Sant Feliu de Guíxols und der Skistation Vallter 2000 müssen insgesamt 4.100 Höhenmeter absolviert werden. Mit Ausnahme des `Alt de Ganga` (3. Kategorie: 3,5 Kilometer; 4,1%) ist auf den ersten 120 Kilometern keine größere Schwierigkeit zu absolvieren. Auf den letzten 60 Kilometern beginnt die Kletterpartie mit dem `Port d`Oix` (1. Kategorie: 7,7 Kilometer; 5,2%) und dem `Port de Rocabruna` (1. Kategorie: 7,3 Kilometer; 5,8%). Anschließend geht es in den 11,2 Kilometer langen und durchschnittlich 7,6% steilen Schlussanstieg nach Vallter 2000 (HC-Kategorie). Hier wird sich die Spreu vom Weizen trennen.
09:59 h
Guten Morgen und herzlich Willkommen zur Königsetappe der Katalonien-Rundfahrt. Mein Name ist Felix Schönbach und ich werde Sie zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr über das Rennen informieren.
STRECKENINFORMATION
Gesamtlänge 179 km
Start 15:30 h
Ankunft ca. 17:00 h
Strecke gefahren 179 km
Strecke zum Ziel 0 km
Bergwertungen 4
Sprintwertungen 2
WERTUNGEN

Tageswertung

1. A. Yates (MTS)
2. Bernal (SKY) s.t.
3. Martin (UAD)
4. Quintana (MOV)
5. Lopez (AST) +0:02
6. Kruijswijk (TJV) +0:30
7. Zakarin (TKA) +0:46
8. Carapaz (MOV) s.t.
9. Kelderman (SUN) +0:51
10. Woods (EF1) +0:53

Gesamtwertung

1. De Gendt (LTS)
2. A. Yates (MTS) +0:27
3. Bernal (SKY) +0:30
4. D. Martin (UAD) +0:33
5. Quintana (MOV) +0:35
6. Lopez (AST) +0:39
7. Kruijswijk (TJV) +1:06
8. Zakarin (TKA) +1:23
9. Carapaz (MOV) +s.t.
10. Kelderman (SUN) +1:28
8. Zakarin (TKA) +1:23
9. Carapaz (MOV) +s.t.
10. Kelderman (SUN) +1:28

Sprintwertung

1. De Gendt (LTS)

Bergwertung

1. De Gendt (LTS)

Nachwuchswertung

1. Bernal (SKY)