2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009
2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001

Frankreich, 08.04.2018

Paris - Roubaix 2018 (1.UWT)

Streckenkarte vergrößern Die 116. Auflage von Paris-Roubaix wird am 8. April über 257 Kilometer von Compiègne nach Roubaix ins dortige berühmte Velodrome führen und 29 Pavé-Sektoren mit insgesamt 54,5 Kilometern Kopfsteinpflaster aufweisen, nur 500 Meter weniger als im vergangenen Jahr. Damals standen zudem 30 Sektoren im Streckenplan.

“Die Königin der Klassiker“ bildet auch diesmal den krönenden Abschluss der großen Eintagesrennen über Kopfsteinpflaster. Das Profil ist zwar bretteben, doch die Pavé-Sektoren werden den Fahrern wieder alles abverlangen.

Am Start in Compiègne westlich von Paris stehen 25 Mannschaften zu je sieben Fahrern. Zu den 18 WorldTour-Teams kommen noch sieben Zweitdivisionäre, die vom Ausrichter ASO mit Wildcards bedacht wurden.

Top-Favoriten auf den Sieg und die damit verbundene Pflasterstein-Trophäe gehören Titelverteidiger Greg Van Avermaet (BMC), Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) und Flandern-Rundfahrt-Gewinner Niki Terpstra (Quick-Step Floors). Die deutschen Hoffnungen ruhen in erster Linie auf John Degenkolb (Trek-Segafredo), der das Rennen bereits 2015 gewinnen konnte.

PARIS - ROUBAIX | NACHRICHTEN

Sturzpech bei Paris - Roubaix

Martin tröstet nur der starke Auftritt von Politt

09.04.2018  |  (rsn) - Das Pech bleibt Tony Martin treu. Nach einem starken Beginn beim Klassiker Paris - Roubaix schlug es ihn 47 Kilometer vor dem Ziel in der heißen Phase des Rennens aufs Pflaster. Eigentlich wäre es an der Zeit, mal in der Kirche eine Kerze anzuzünden, damit er von solchen Unbilden... Jetzt lesen

“Die Entscheidung ist gefallen“

Politt vollzieht Wandlung vom Zeitfahrer zum Klassikerjäger

09.04.2018  |  (rsn) - Bisher war Nils Politt (Katusha-Alpecin) als talentierter Zeitfahrer mit Tempobolzer-Qualitäten bekannt - mit Potential für die Klassiker. In diesem Frühjahr aber vollzog der erst 24-Jährige endgültig die Verwandlung zum Klassikerspezialisten - mit Platz sieben bei Paris-Roubaix am... Jetzt lesen

EF-Drapac kann taktischen Vorteil nicht nutzen

Vanmarcke und Phinney im Finale zu müde für weitere Angriffe

09.04.2018  |  (rsn) - Als 40 Kilometer vor dem Ziel von Paris-Roubaix in Kopfsteinpflaster-Sektor Nr. 10 die sechsköpfige Verfolgergruppe des späteren Siegers Peter Sagan (Bora-hansgrohe) sowie seiner Begleiter Silvan Dillier (Ag2r La Mondiale) und Jelle Wallays (Lotto Soudal) zusammengefunden hatte und mit nur... Jetzt lesen

Weitere Radsportnachrichten "Paris - Roubaix"
09.04.2018    Van Aert: Rennen stark, Ergebnis enttäuschend und beides ist egal 09.04.2018    Sagan straft Boonen Lügen: Kritik des Belgiers als Motivationsschub? 09.04.2018    Dillier wird mit großer mentaler Stärke Zweiter bei Paris - Roubaix 09.04.2018    Michael Goolaerts nach Herzstillstand verstorben 09.04.2018    Highlight-Video des 116. Paris - Roubaix 08.04.2018    Degenkolb: Nur auf dem Pavé lief das Rad wie gewünscht 08.04.2018    Terpstra: “Wir waren nicht vorn, als Sagan angriff“ 08.04.2018    Finale des 116. Paris - Roubaix im Video 08.04.2018    Zabel kämpfte sich mit offenen Handflächen ins Ziel 08.04.2018    Politt: “Ich wollte unbedingt in die Top Ten“ 08.04.2018    Sagan holt sich im Boonen-Stil seinen ersten Pflasterstein 08.04.2018    Sagan gewinnt “Königin der Klassiker“, Politt Siebter 08.04.2018    Goolaerts nach Herzstillstand im Krankenhaus 08.04.2018    Nach sieben Stürzen in der Saison hofft Naesen auf mehr Glück 08.04.2018    Poitsche erklärt, wie Sagan Paris-Roubaix gewinnen soll 08.04.2018    Kittel soll Martin im Wald von Arenberg vorne abliefern 08.04.2018    Sagan und Van Avermaet diesmal erfolgreich gegen Quick-Step? 08.04.2018    Vorschau auf die Rennen des Tages / 8. April 07.04.2018    Holt sich Quick-Step Floors auch den Pflasterstein? 07.04.2018    Zabel: “Ich versuche, wie ein Leuchtsignal vorne zu fahren“ 07.04.2018    So stürmte Terpstra 2014 zum Sieg bei Paris - Roubaix 07.04.2018    Levefere: “Die Konkurrenz fängt an uns zu hassen“ 06.04.2018    Degenkolb: “Es fühlt sich besser und besser an“ 06.04.2018    Vanmarcke schließt Allianzen gegen Quick-Step in Roubaix aus 06.04.2018    Sagan lässt sich vor Paris - Roubaix nicht in die Karten schauen 05.04.2018    Quick-Step Floors fährt mit dem Ronde-Team nach Roubaix 05.04.2018    Boonen: “Sagan selbst ist derjenige, der an Hinterrädern sitzt“ 05.04.2018    Van Avermaet: “Besonderes Gefühl, als Titelverteidiger zu starten“ 05.04.2018    Jakobsen setzt Beutezug des “Wolfsrudels“ fort: 24 Saisonerfolge 04.04.2018    Sagan und Kristoff wollen in Roubaix die “Ronde“ vergessen machen 03.04.2018    116. Paris - Roubaix: 54,5 Kilometer über Kopfsteinpflaster 03.04.2018    Walscheid: “Hektik pur, das liegt mir“ 03.04.2018    Benoot verzichtet: Lotto Soudal ohne Kapitän zu Paris - Roubaix
SONDERSEITEN
Giro d´Italia 2018 (ITA)
04.05. - 27.05.2018
Tour de France 2018 (FRA)
07.07. - 29.07.2018
Vuelta a España 2017 (ESP)
19.08. - 11.09.2017
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Liège-Bastogne-Liège (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Gila (2.2, USA)
  • Rutland - Melton Cicle Classic (1.2, GBR)
  • Giro dell´Appennino (1.1, ITA)
  • Visegrad 4 Bicycle Race Grand (1.2, POL)
  • Tour du Jura Cycliste (2.2, FRA)
  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Tour of Croatia (2.HC, CRO)
  • Tour du Sénégal (2.2, SEN)
  • Asmara Circuit (1.2, ERI)
  • Jedermann-Rennen

  • Granfondo Liotto (ITA)
  • Tour d’ Energie (GER)
PROFI-TEAMS