Heute kurz gemeldet

Boonen und Uran führen das Etixx-Giro-Aufgebot an

Foto zu dem Text "Boonen und Uran führen das Etixx-Giro-Aufgebot an"
Tom Boonen (Etixx-Quick-Step) | Foto: Cor Vos

05.05.2015  |  (rsn) – Tom Boonen und Rigoberto Uran führen das belgische Etixx-Quick-Step-Team beim 98. Giro d’Italia an. Der 34-jährige Belgier steht erstmals in seiner langen Karriere am Start einer Italien-Rundfahrt, der sieben Jahre jüngere Kolumbianer belegte zuletzt zweimal in Folge den zweiten Platz bei der ersten der drei großen Landesrundfahrten. In den Bergen wird Uran von seinem Landsmann David de la Cruz, dem Belgier Pieter Serry und dem Franzosen Maxime Bouet unterstützt. In den Sprints baut die Teamleitung auf Boonen und dessen Landsmann Gianni Meersman. Das Aufgebot vervollständigen der Belgier Iljo Keisse, der Italiener Fabio Sabatini und der Tscheche Petr Vakoc.

+++

Der französische Zweitdivisionär Bretagne-Séché Environnement hat bereits die ersten drei Fahrer seines Tour de France-Aufgebots benannt. Dabei handelt es sich um die beiden Franzosen Pierrick Fédrigo – vierfacher Etappensieger der Frankreich-Rundfahrt - und Anthony Delaplace sowie um den Argentinier Eduardo Sepulveda. Als Ziele für die zweite Tour-Teilnahme nach 2014 nannte Team-Manager Emmanuel Hubert einen Etappensieg und im Gesamtklassement eine Platzierung in den Top 15.

+++

Die französische FDJ-Equipe muss beim Giro d’Italia auf Kapitän Arnold Jeannesson verzichten. Der 29 Jahre alte Franzose, der bei der ersten Grand Tour des Jahres auf Gesamtwertung fahren sollte, zog sich am Sonntag bei einem Sturz beim GP de la Somme diverse Verletzungen im Gesicht sowie an Händen und Knien zu. Doch Jeannesson ist nicht der einzige Ausfall, den FDJ beim GP de l Somme zu beklagen hatte. Landsmann Yoann Offredo brach sich den linken Knöchel und fällt für die morgen beginnenden 4 Tage von Dünkirchen aus.

+++

Mit Tour de Romandie-Gewinner Ilnur Zakarin startet das Katusha-Team beim am Samstag beginnenden 98. Giro d’Italia. Der 25-jährige Russe steht vor seinem Grand Tour-Debüt und wird die Gesamtwertung ins Auge nehmen, wogegen sein Landsmann Maxim Belkov und der Italiener Luca Paolini auf Etappenjagd gehen werden. Beide konnten jeweils schon einen Tagessieg bei der Italien-Rundfahrt feiern, der 38-jährige Paolini trug zudem 2013 vier Tage lang das Rosa Trikot. In den Sprints baut die Teamleitung auf Alexander Porsev. Komplettiert wird das Katusha-Aufgebot, das mit Ausnahme von Paolini nur aus russischen Fahrern besteht, durch Sergei Chernetckii, Pavel Kochetkov, Sergey Lagutin, Iurii Trofimov und Anton Vorobyev.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)