Australier will nach Seuchenjahr wieder durchstarten

Porte: Die Gesundheit steht über allem

Foto zu dem Text "Porte: Die Gesundheit steht über allem"
Richie Porte (Sky) | Foto: Cor Vos

27.10.2014  |  (rsn) – Nach einer durch Verletzungen und Erkrankungen enttäuschend verlaufenen Saison 2014 will Richie Porte (Sky) im kommenden Jahr früh in die Erfolgsspur zurückfinden und peilt schon bei der Tour Down Under im Januar ein Top-Ergebnis an. „Dadurch dass sich mein Gesundheits- und Fitnesslevel verbessert hat ist meine Motivation wieder gestiegen“, so Porte, der seine Saison bereits im August beenden musste, gegenüber cyclingnews.com.

In den letzten Monaten habe sich beim Australier einiges verändert. „Ich habe einen Monat lang Antibiotika eingenommen, habe meinen Lebensstil geändert, so habe ich etwa einen Freundin“, berichtete er.

In der abgelaufenen Saison hatte Porte mit einem Etappensieg und dem vierten Gesamtrang bei der Tour Down Under, dem zweiten Gesamtrang bei der Andalusien-Rundfahrt sowie Rang fünf auf der Königsetappe von Tirreno-Adriatico einen guten Start erwischt. Doch danach folgten die Tiefschläge. Bei Tirreno-Adriatico musste er schließlich krankheitsbedingt aufgeben und deshalb auch auf einen Start beim Giro d`Italia verzichten, bei dem er hätte als Kapitän antreten sollen.

Bei der Tour de France stand er zwar am Start, konnte aber aufgrund einer Lungenentzündung kein Spitzenresultat erringen. „Das Jahr war eine einzige Katastrophe“, urteilte der Sky-Profi, der ergänzte. „Man weiß nicht genau wo die Probleme anfingen und woher sie kamen.“

Welche großen Landesrundfahrten Porte 2015 bestreiten wird, soll sich erst Ende des Jahres entscheiden. „Alles was ich weiß ist, dass ich nicht will, dass sich ein solches Seuchenjahr nochmal wiederholt. Der Schlüssel zum Erfolg liegt für mich darin, gesund zu bleiben“, sagte er abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)