Heute kurz gemeldet

Janorschke bleibt bei Vorarlberg, Genter Sixdays mit Cavendish/Keisse

Foto zu dem Text "Janorschke bleibt bei Vorarlberg, Genter Sixdays mit Cavendish/Keisse"
Grischa Janorschke (Vorarlberg) im Straßenrennen der Deutschen Meisterschaften in Baunatal | Foto: Cor Vos

20.10.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Grischa Janorschke, Mark Cavendish/Iljo Keisse, Jean-René Bernaudeau, Tour de France 2015,...

20. Oktober:

+++ Grischa Janorschke wird auch im kommenden Jahr für das Team Vorarlberg fahren. Das teilte der österreichische Drittdivisionär auf seiner Homepage mit. „Grischa ist nicht nur ein erfahrener Radprofi, er ist für uns auch eine echte Persönlichkeit. Wir sind super happy, ihn 2015 weiter im Team zu haben!“ kommentierte Team-Manager Thomas Kofler die Vertragsverlängerung mit dem 27 Jahre alten Franken, der in seiner ersten Saison bei dem Rennstall aus Vorarlberg einen Etappensieg bei der Tour of China I feiern konnte. +++

+++ Erstmals werden Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick Step) und Iljo Keisse gemeinsam in einem Bahnwettbewerb antreten. Der Brite und sein belgischer Teamkollege bereiten sich am kommenden Wochenende im Vlaams Wielercentrum Eddy Merckx in Gent auf das dortige Sechstagerennen vor, das vom 18. bis zum 23. November stattfindet. Keisse hat die Genter Sixdays bereits fünfmal gewinnen können. +++

+++ Jean-René Bernaudeau ist zuversichtlich, dass er bis Ende 2015 einen Nachfolger für Europcar als Sponsor für seinen Rennstall finden wird. Der Autoverleiher mit Sitz in Paris hat bereits jetzt zum Ende der kommenden Saison seinen Rückzug aus dem Radsport angekündigt. „Ich bin guter Dinge und froh, dass ich mir jetzt ein bisschen Zeit nehmen kann, um mich (nach einem neuen Sponsor, d.Red.) umzuschauen“, sagte Bernaudeau der Tageszeitung Le Figaro. +++

+++ Laut einer Meldung der Zeitung Le Dauphiné wird die vorletzte Etappe der Tour de France 2015 mit einer Bergankunft in Alpe d’Huez enden. Aber nicht nur das: Das Teilstück soll eine Kopie der 19. Tour-Etappe von 2011 sein, die damals der Franzose Pierre Rolland vor Samuel Sánchez und Alberto Contador gewann und die in Modane gestartet wurde. Auf dem Weg zu einem der berühmtesten Anstiege des Radsports mussten die Fahrer damals noch den Col du Télégraphe und den Col du Galibier bezwingen. +++
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)