Geforderte Dokumentation vorgelegt

17 Teams stellen Anträge auf WorldTour-Lizenzen

Foto zu dem Text "17 Teams stellen Anträge auf WorldTour-Lizenzen"
| Foto: ROTH

08.10.2014  |  (rsn) – 17 Teams haben Anträge auf neue WorldTour-Lizenzen beziehungsweise auf Verlängerung der noch gültigen gestellt. Das teilte der Radsport-Weltverband UCI am Mittwoch mit. Zur ersten Kategorie gehören BMC, Cannondale Pro Cycling (fusioniertes Garmin-Sharp und Cannondale-Team), Etixx - Quick Step, FDJ, Team Lotto (Belkin) Tinkoff-Saxo und Trek.

Die zweite Gruppe besteht aus AG2R La Mondiale, Astana, Lampre-Merida, Lotto Soudal, Movistar, Orica-GreenEdge, Team Europcar, Giant-Alpecin, Team Katusha und Team Sky, die allesamt noch über Lizenzen mit Laufzeiten für 2015 haben. Alle 17 Teams haben nach Angaben der UCI die geforderte Dokumentation und die Bank-Garantien vorgelegt.

Sollten alle Anträge positiv beschieden werden, stünde noch eine Lizenz zur Vergabe an. Wie cyclingnews.com berichtete, könnten sich das südafrikanische MTN-Qhubeka-Team und das Schweizer IAM-Team um einen Platz in der ersten Liga des Radsports bewerben.

Beide Zweidivisionäre haben aber bereits Professional Continental-Lizenzen beantragt – genauso wie Androni-Giocattoli, Bardiani CSF, Bretagne - Séché Environnement, Caja Rural – Seguros RGA, CCC Polsat, Cofidis Solutions Credits, Cult Energy Pro Cycling, Drapac Professional Cycling, Nippo - Vini Fantini, Roompot Orange Cycling Team, Rusvelo, Team Novo Nordisk, Topsport Vlaanderen, UnitedHealthCare Professional Cycling Team, Wanty - Groupe Gobert, Yellow Fluo sowie der deutsche Rennstall Bora – Argon 18 (bisher NetApp-Endura).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)