Cross: Niederländer gewinnt Superprestige-Auftakt

Mathieu van der Poel gelingt in Gieten ein Heimsieg

Foto zu dem Text "Mathieu van der Poel gelingt in Gieten ein Heimsieg"
Der Niederländer Mathieu van der Poel (BKCP – Powerplus) hat in Gieten den Auftakt der Superprestige Cross-Serie gewonnen. | Foto: Cor Vos

05.10.2014  |  (rsn) – Mathieu van der Poel (BKCP – Powerplus) hat in seiner Heimat den Auftakt der Superprestige Cross-Serie gewonnen. Der 19-jährige Niederländer setzte sich am Sonntag in Gieten vor seinem Landsmann Lars van der Haar (Development Team Giant-Shimano) durch. Dritter wurde der Belgier Sven Nys (Crelan-Euphony), dem Gesamtsieger der vergangenen Saison.

Die ersten zehn Plätze machten Niederländer und Belgier unter sich aus. Auf Rang vier landete David van der Poel, älterer Bruder und Teamkollege des Siegers, drei Plätze dahinter kam sein Landsmann Corne van Kessel (Telenet – Fidea) ins Ziel.

Fünfter beziehungsweise Sechster wurden das Telenet-Fidea-Duo Klaas Vantornout und Serge Pauwels aus Belgien. Ihre Landsleute Gianni Vermeersch und Dieter Vanthourenhout (beide Sunweb – Napoleon) sowie Tom Meeusen (Telenet – Fidea) komplettierten die Top Ten.

Im Frauenrennen gab es einen belgischen Doppelerfolg. Sanne Cant siegte vor Ellen Van Loy. Auf den Plätzen drei und vier folgten die beiden Niederländerinnen Sophie de Boer (Parkhotel Valkenburg) und Sanne van Paassen (Boels – Dolmans).

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • World Championships - ITT (WC, SUI)