Tour de Romandie: Pole peilt Gesamtsieg an

Kwiatkowski: „Prologsieg eine kleine Überraschung"

Von Wolfgang Brylla

Foto zu dem Text "Kwiatkowski: „Prologsieg eine kleine Überraschung
Michal Kwiatkowski (Omega Pharma-Quick Step) | Foto:Cor Vos

29.04.2014  |  (rsn) – Michal Kwiatkowskis Glücks- und Siegessträhne geht weiter. Der 23-Pole gewann am Dienstag den 5,6 km langen Prolog der Romandie-Rundfahrt und feierte seinen ersten WorldTour-Erfolg in seiner noch jungen Profilaufbahn.

In dieser Saison gewann Kwiatkowski unter anderem die Algarve-Rundfahrt, wo er zwei Etappen für sich entscheiden konnte, und den italienischen Klassiker Strade Bianche. Bei der Baskenland-Rundfahrt, bei er sich für die Ardennenwoche in Form brachte, belegte der Polnische Meister Platz zwei hinter Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) und ergatterte sich das Trikot des punktbesten Fahrers.

„Ich wusste, dass meine körperliche Verfassung nach den Ardennenklassikern gut ist, aber es war für mich schon ein Rätsel, wie ich mich in diesem kurzen Zeitfahren schlagen werde. Der heutige Tagessieg ist schon eine kleine Überraschung“, sagte Kwiatkowski, der den Amstel Gold Race, den Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich jeweils unter den besten Fünf beendete.

Die erste Hälfte des Prologs in Ascona ging der Fahrer des Omega Pharma-Quick Step-Teams eher zurückhaltend an, um Kraft für die Schlussphase zu sparen. „Meine Taktik ging auf, besser konnte ich mir dieses Rennen nicht einteilen“, berichtete der Sieger nach dem Rennen. „Die fast sechs Kilometer bin ich komplett im Sattel gefahren, was mir schon lange nicht passiert ist. Als Mannschaft haben wir eine gute Entscheidung getroffen, früher an den Start zu gehen. Wir hatten Angst um das Wetter, dass es sich verschlechtern wird“, ergänzte er.

Nach der Rundfahrt durch den französischen Teil der Schweiz wird Kwiatkowski eine kleine Pause einlegen, um rechtzeitig wieder für die Tour de France fit zu sein, wo er ein Kandidat für das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers ist. Bei der Tour de Romandie allerdings m¬öchte er sein Gelbes Trikot des Gesamtführenden bis zum Sonntag verteidigen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Estonia (2.1, EST)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Ronde de l´Isard (2.2U, FRA)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)
  • PRUride PH (2.2, PHL)