Belgier feiert beim GP Cholet ersten Profisieg

Für van Asbroeck läuft es immer besser

Foto zu dem Text "Für van Asbroeck läuft es immer besser"
Tom van Asbroeck (Topsport Vlaanderen) | Foto: Cor Vos

23.03.2014  |  (rsn) - Der Belgier Tom van Asbroeck (Topsport Vlaanderen) hat die 37. Austragung des französischen Eintagesrennens Cholet Pays de la Loire (Kat. 1.1) gewonnen. Der 23-Jährige, der zuletzt schon mit Platz zwei bei Nokere Koerse (Kat. 1.1) überzeugen konnte, setzte sich am Sonntag nach 205 Kilometern rund um das westfranzösische Städtchen Cholet im Sprint einer neun Fahrer starken Spitzengruppe vor seinem Landsmann Sebastien Delfosse (Wallonie Bruxelles) durch.

Auf den Plätzen drei und vier folgten die beiden Franzosen Sebastien Turgot (Ag2r) und Pierrick Fedrigo (FDJ.fr). Auch die Ränge fünf und sechs gingen an heimische Fahrer, und zwar an Benoit Jarrier (Bretagne Séché) und Jimmy Engoulvent (Europcar). Siebter wurde der Belgier Frederik Veuchelen (Wanty Groupe Gobert) vor dem Litauer Gediminas Bagdonas (Ag2r) und dem Franzosen Arnaud Courteille (FDJ.fr), der es kurz vor dem Ziel noch mit einer Attacke versucht hatte.

Die Top Ten komplettierte van Asbroecks Landsmann und Teamkollege Thomas Sprengers, der bis zehn Kilometer vor dem Ziel ebenfalls zur Spitze zählte.

Die Gruppe des Tages um den späteren Sieger bildete sich bereits nach zehn Kilometern. Insgesamt 21 Fahrer fuhren sich schnell einen Vorsprung von über fünf Minuten auf das vom starken Wind zerpflückte Peloton heraus. 70 Kilometer vor dem Ziel hatten 40 Verfolger den zwischenzeitlichen Maximalvorsprung von über acht Minuten zwar auf gut zwei Minuten gedrückt. Doch entscheidend näher kam die Gruppe um Sprinter Nacer Bouhanni (FDJ.fr) nicht mehr.

So endete das Rennen in einem von vielen Attacken geprägten Finale. Zwar schrumpfte die Spitzengruppe auf schließlich nur noch neun Fahrer. Absetzen konnte sich aber keiner der Ausreißer mehr, so dass es zum Sprint kam, in dem van Asbroeck seinen ersten Sieg als Profi perfekt machte.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Mersin (2.2, TUR)
  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, FRA)