Viviani schlägt Napolitano im Sprint, Bauhaus Elfter

Italienischer Doppelsieg bei Dutch Food Valley Classic

Foto zu dem Text "Italienischer Doppelsieg bei Dutch Food Valley Classic"
Elia Viviani (Cannondale) gewinnt die Dutch Food Valley Classic. | Foto: ROTH

23.08.2013  |  (rsn) – Italienischer Doppelsieg beim niederländischen Eintagesrennen Dutch Food Valley Classic (Kat. 1.1). Nach 195 Kilometern rund um Veenendaal setzte sich am Freitag Elia Viviani (Cannondale) im Sprint vor seinem Landsmann Danilo Napolitano (Accent Jobs) durch und feierte seinen fünften Saisonsieg.

,,Dieser Sieg macht mich sehr glücklich. Großer Dank auch an mein Team, das sehr hart für mich gearbeitet hat", erklärte der 24-Jährige nach dem Rennen.

Platz drei ging an den Niederländer Kenny van Hummel (Vacansoleil-DCM), der sein Heimspiel 2009 für sich hatte entscheiden können. ,,Mit diesem Ergebnis bin ich nicht zufrieden, es war mehr drin. Ich war zu früh im Wind", erklärte van Hummel.

Platz vier ging an den Niederländer Wouter Wippert (Team 3M), gefolgt vom Belgier Maxime Vantomme (Crelan-Euphony). Sechster wurde Tom Veelers (Argos-Shimano), ebenfalls aus den Niederlanden. Bester deutscher Fahrer war der junge Stölting-Profi Phil Bauhaus auf Rang elf. Benjmain Sydlik (Abus Nutrixxion) wurde 20.

Das Rennen stand ganz im Zeichen einer 14 Fahrer starken Spitzengruppe, die sich kurz nach dem Start um 15 Uhr auf und davon gemacht hatte. Angeführt vom Niederländer Marc Goos (Belkin) konnten sich die Ausreißer einen Vorsprung von drei Minuten herausfahren. Durch die Arbeit der Sprintermannschaften Cannondale, Vacansoleil und Accent Jobs schrumpfte der Abstand aber peu a peu zusammen - 30 Kilometer vor dem Ziel fuhr das Feld nur noch 90 Sekunden hinter der Spitze.

Da die Sprinterteams weiter Tempo bolzten, war mit dem Belgier Jelle Wallays (Topsport Vlaanderen) der letzte Ausreißer fünf Kilometer vor dem Ziel gestellt, so dass es wie in den letzten Jahren auch zum Massensprint kam.

Diesen entschied Viviani für sich und trat damit die Nachfolge von Theo Bos (Belkin) an, der die letzten beiden Austragungen gewinnen konnte. In diesem Jahr stand der Niederländer aber nicht am Start.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)