NetApp-Profi Schillinger landet in Overijse auf Platz 15

Leukemans gewinnt zum vierten Mal in Folge den Druivenkoers

Foto zu dem Text "Leukemans gewinnt zum vierten Mal in Folge den Druivenkoers"
Björn Leukemans (Vacansoleil-DCM) | Foto: ROTH

21.08.2013  |  (rsn) - Björn Leukemans (Vacansoleil-DCM) hat in Overijse zum vierten Mal in Folge das Eintagesrennen Druivenkoers-Overijse gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 194 Kilometern im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe vor seinen Landsmännern Jürgen van Goolen (Accent.jobs - Wanty) und Kenneth Vanbilsen (Topsport Vlaanderen) durch. Mit 20 Sekunden Rückstand führte das Lotto-Belisol-Duo Jonas Vangenechten und Kenny Dehaes das Hauptfeld ins Ziel.

„Als Titelverteidiger und Top-Favorit an den Start zu gehen und dann so ein Rennen abzuliefern, das ist beeindruckend", lobte Vacansoleils Sportlicher Leiter Hilaire van der Schueren seinen Kapitän, der mit einer Attacke 50 Kilometer vor dem Ziel seinen erneuten Erfolg eingeleitet hatte.

Bis auf den Sechstplatzierten, Marco Marcato (Vacansoleil-DCM) aus Italien, platzierten sich ausschließlich Belgier in den Top Ten, die von Timothy Dupont (Ventilair-Steria), Tom Van Asbroeck, Yves Lampaert (beide Topsport Vlaanderen) und Antoine Demoitie (Wallonie - Bruxelles) komplettiert wurden. Bester Deutscher war bei der 53. Austragung des Rennens Andreas Schillinger vom Team NetApp-Endura auf Rang 15, direkt dahinter folgte sein italienischer Teamkollege Cesare Benedetti. Julian Hellmann (Quantec-Indeland) belegte Platz 24.

Nur 78 der 169 gestarteten Fahrer beendeten das Rennen über acht verschiedene Hellinge, die sich durch verschiedene Rundkurs-Kombinationen auf insgesamt 46 Anstiege addierten.

Nach dem Start hatten sich mit Jasper De Buyst (Topsport Vlaanderen-Baloise), Ronan McLaughlin (An Post-Chainreaction), Jasper Hamelink (Cyclingteam Jo Piels) und Garrit Broeders (To Win-Josan) vier Fahrer vom Feld abgesetzt und das Renngeschehen über mehrere Kilometer bestimmt.

Ihr Maximalvorsprung beim Kilometer 50 betrug über sechs Minuten. 75 Kilometer vor dem Ziel konnte auf dem selektiven Kurs eine erste große Gruppe, bestehend aus 35 Fahrern, zu den Ausreißern aufschließen, darunter auch  Leukemans.

Der schlussendliche Sieger wagte 55 Kilometer vor dem Ziel gemeinsam mit seinem Landsmann Gaetan Bille (Lotto-Belisol) einen Vorstoß und konnte sich an der Spitze behaupten. Während Gille zurück fiel, konnten von hinten die beiden Belgier Jurgen Van Goolen (Accent Jobs-Wanty) und Kenneth Vanbilsen (Topsport Vlaanderen-Baloise) zu Leukemans vorfahren.

Gemeinsam konnte sich das Trio einen Vorsprung von einer knappen Minute erarbeiten, dahinter versuchten verschiedene Fahrer vergeblich, noch nach vorne zu kommen. So machte das Trio den Sieg im Sprint unter sich aus, wobei Leukemans zum vierten Mal in Folge die Nase vorn hatte.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)