Auf dem Kurs des Olympischen Straßenrennens

Demare gewinnt die Ride London Classic

Foto zu dem Text "Demare gewinnt die Ride London Classic"
Arnaud Demare (FDJ) gewinnt die Ride London Classic. | Foto: ROTH

04.08.2013  |  (rsn) – Arnaud Demare (FDJ) hat am Sonntagabend auf dem Kurs des Olympischen Straßenrennens von 2012 die Ride London Classic (1.1) für sich entschieden. Der 21 Jahre alte Franzose war auf dem Rundkurs durch die britische Hauptstadt über 221 Kilometer im Sprint der stärkste Fahrer und verwies den Italiener Sacha Modolo (Bardiani Valvole - CSF Inox) auf den zweiten Platz. Dritter wurde sein Landsmann Yannick Martinez (La Pomme Marseille), auf Rang vier folgte mit Fabio Sabatini (Cannondale) ein weiterer Italiener.

Platz fünf ging an den 20 Jahre alten Niederländer Danny van Poppel (Vacansoleil – DCM) vor dem Neuseeländer Zakkari Dempster (NetApp – Endura). Siebter wurde van Popples Landsmann Raymond Kreder (Garmin-Sharp), Platz acht belegte der Italiener Cristian Delle Stelle (Bardiani Valvole - CSF Inox). Bester Brite war Ben Swift (Sky), der hinter seinem australischen Teamkollegen Chris Sutton nur auf den zehnten Platz kam.

Vor zwei Jahren hatte Mark Cavendish die erste Austragung der Ride London Classic gewonnen. Im Olympischen Straßenrennen im vergangenen August holte sich der Kasache Alexander Winokurow (Astana) im drittletzten Rennen seiner Karriere die Goldmedaille vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)