41-Jähriger feiert Comeback bei Tour of Utah

Horner will noch ein paar Jahre dranhängen

Foto zu dem Text "Horner will noch ein paar Jahre dranhängen"
Chris Horner (RadioShack-Leopard) | Foto: ROTH

02.08.2013  |  (rsn) – Nach fünfmonatiger Verletzungspause feiert Chris Horner (RadioShack-Leopard) sein Comeback bei der Tour of Utah. Die sechstägige Rundfahrt, die am 6. August beginnt, soll für den 41-Jährigen als Vorbereitungsrennen für die Vuelta a Espana dienen.

„Als ich wusste, dass es für die Tour de France nicht mehr reichen würde, hatte ich sofort die Vuelta im Kopf. Es könnte für mich eine Art Rehabilitation werden, nachdem ich nun fünf Monate zu Hause gesessen habe“, sagte Horner zu Velonews.com.

Mit einer guten Spanien-Rundfahrt will sich der Routinier zudem für einen neuen Vertrag emfpehlen. „Ich möchte noch einige Jahre weiterfahren. Ich fühle mich noch immer fit“, so Horner, der betonte, dass seine Verletzung nichts mit seinem fortgeschrittenen Rennfahreralter zu tun habe. „Es war schwer für mich auf der Couch zu sitzen, während man weiß, dass andere Leute denken: Oh, der Horner wird alt, deshalb hat er diese Verletzung.“

Nach gutem Saisonstart mit Rang sechs bei Tirreno-Adtriatico musste der US-Amerikaner die Katalonien-Rundfahrt mit Knieproblemen auf der 2. Etappe aufgeben und konnte seitdem keine Rennen mehr bestreiten.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine