Portugiese gewinnt Triptyque des Monts et Châteaux, Zepuntke 9.

Silvestre fängt Craddock noch ab

Foto zu dem Text "Silvestre fängt Craddock noch ab"
Fabio Silvestre (Leopard-Trek) | Foto: ROTH

31.03.2013  |  (rsn) - Der Portugiese Fabio Silvestre (Leopard-Trek) hat die belgische Rundfahrt Triptyque des Monts et Châteaux (Kat. 2.2) gewonnen. Der 23-Jährige hatte nach drei Etappen eine Sekunde Vorsprung auf den US-Amerikaner Lawson Craddock (Bontrager Cycling Team), der am Samstag eine Etappe gewonnen und dadurch auch die Gesamftührung übernommen hatte.

Auf der 160 Kilometer langen Schlussetappe von Château de Beloeil nach Tournai, die der Belgier Florent Mottet (ColorCode) gewann, konnte Silvestre dank Zeitgutschriften bei Zwischensprints seinen Rivalen aber noch abfangen und seinen dreisekündigen Rückstand in einen einsekündigen Vorsprung ummünzen.

Bester Deutscher in der Gesamtwertung war Rubent Zepuntke (Rabobank Development Team/+0:26), der Rang neun belegte. Sein Teamkollege Rick Zabel, der auf der Schlussetappe Siebter wurde, schloss die Rundfahrt auf Platz zwölf ab.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)