Vuelta al Pais Vasco: Van Garderen fährt auf Gesamtwertung

Gilbert bereitet sich im Baskenland auf die Ardennenklassiker vor

Foto zu dem Text "Gilbert bereitet sich im Baskenland auf die Ardennenklassiker vor"
Philippe Gilbert im Ziel von Mailand-San Remo 2013 | Foto: ROTH

29.03.2013  |  (rsn) – Nach seiner Programmänderung nutzt Weltmeister Philippe Gilbert (BMC) nun die am Montag beginnende Baskenland-Rundfahrt (Vuelta al Pais Vasco / 1. -6. April), um sich auf die Ardennenklassiker vorzubereiten. Sein Teamkollege Tejay Van Garderen, zuletzt Dritter beim Critérium International, peilt beim Mehretappenrennen durch den spanischen Nordwesten die Gesamtwertung an.

„Die Baskenland-Rundfahrt ist die beste Möglichkeit, mich für die Ardennenklassiker vorzubereiten. Das ist mein Hauptziel. Ich brauche ein Etappenrennen mit vielen Bergen, damit ich an meine Grenzen gehen kann", begründete Gilbert, der zudem mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, seine Entscheidung.

Während der 30-jährige Belgier auf Etappenjagd gehen wird, zählt der sechs Jahre jüngere Van Garderen zu den Kandidaten auf den Gesamtsieg. „Es ist nicht unbedingt ein Saisonziel, aber es wird ein guter Test für mich. Wenn ich mir die Etappenprofile anschaue, wird es ziemlich hart. Die dritte Etappe mit Bergankunft sieht interessant aus. Und natürlich habe ich das Zeitfahren am letzten Tag im Visier", so der US-Amerikaner, der in den Bergen vom Allgäuer Dominik Nerz und dem Franzosen Amaël Moinard unterstützt wird.

Der Schweizer Meister Martin Kohler wird sich wohl wieder in der Rolle des Ausreißers versuchen, ebenso der Brite Stephen Cummings.

Das BMC-Aufgebot: Brent Bookwalter, Steve Cummings, Philippe Gilbert, Martin Kohler, Amaël Moinard, Dominik Nerz, Tejay van Garderen, Larry Warbasse

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine