Zweiter hinter Jacobs, Hatz zeigt sich als Ausreißer

Omloop van het Waasland: Eeckhout verpasst vierten Sieg

Foto zu dem Text "Omloop van het Waasland: Eeckhout verpasst vierten Sieg"
Nico Eeckhout (An Post) | Foto: ROTH

10.03.2013  |  (rsn) - Die Belgier hatten beim 49. Omloop van het Waasland (Kat. 1.2) alles im Griff. Pieter Jacobs (Topsport Vlaanderen) setzte sich nach 191 Kilometern von Lokeren nach Stekene vor dem 42-jährigen Nico Eeckhout (An Post) und seinem Teamkollegen Sander Armee durch.

Für den 26-jährigen Jacobs war es der erste Saisonerfolg. Der zweitplatzierte Eeckhout, der das Rennen von 2006 bis 2008 drei Mal hintereinander gewinnen konnte, verpasste hingegen nur knapp seinen vierten Erfolg.

Die Vorentscheidung fiel fünf Kilometer vor dem Ziel, als Armee aus einer achtköpfigen Spitzengruppe heraus attackierte und kurze Zeit später Begleitung von seinem Teamkollegen Jacobs und vom nimmermüden Eeckhout bekam. Der Routinier war zudem in der Anfangsphase des Rennens gestürzt war. Das Trio konnte bis ins Ziel einen knappen Vorsprung halten und den Sieg im Dreiersprint unter sich ausmachen.

Zuvor war das Rennen lange von einer neun Fahrer starken Ausreißergruppe bestimmt worden, zu der auch Christopher Hatz (Bergstraße Jenatec) zählte. 60 Kilometer vor dem Ziel war der bis zu zweiminütige Vorsprung aufgebraucht, so dass das Rennen von neuem beginnen konnte.

Kurz darauf formierten sich dann die acht Fahrer an der Spitze, zu der auch Jacobs, Eeeckhout und Armee gehörten.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine