Dorpenomloop Rucphen: Niederländer feiert zweiten Saisonsieg

Van Baarle schlägt auch in seiner Heimat zu

Foto zu dem Text "Van Baarle schlägt auch in seiner Heimat zu"
Dylan van Baarle (Rabobank Continental) gewinnt die 53. Auflage des Ster van Zwolle. | Foto: ROTH

10.03.2013  |  (rsn) - Der Niederländer Dylan van Baarle (Rabobank Development Team) hat in seiner Heimat mit einer Attacke kurz vor dem Ziel den Dorpenomloop Rucphen (Kat. 1.2) seinen zweiten Saisonerfolg eingefahren. Den Sprint des Hauptfeldes zehn Sekunden hinter dem Solosieger entschied der Brite Daniel McLay (Lotto-Ridley Espoirs) vor dem Portugiesen Fabio Silvestre (Leopard-Trek) für sich.

Als bester Deutscher belegte Tino Thömel (NSP Ghost) Rang 17 vor seinem Teamkollegen Sebastian Forke. Daniel Klemme (Leopard Trek) kam auf Rang 21. Überschattet wurde das Sprinterfinale von einem schweren Sturz gut 500 Meter vor dem Ziel.„Die Jungs sind heute wieder ein richtig gutes Rennen gefahren. Bei so einem Sturz kann man nichts machen. So was passiert", meinte Lars Wackernagel, Sportlicher Leiter bei NSP Ghost.

In diesen Sturz war auch Max Walsleben (Abus Nutrixxion verwickelt), der am Abend in einem Dortmunder Krankenhaus genäht werden musste."Meine Augenbraue sieht zwar schlimm aus, aber in ein paar Tagen geht das schon wieder", sagte Walsleben am Montag.

Vor einer Woche hatte van Baarle bereits den Ster van Zwolle (Kat. 1.2) gewonnen.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)