Lappartient neuer Präsident des Europäischen Radsportverbandes

BDR-Generalsekretär Wolf im Direktionskomitee des UEC

05.03.2013  |  (rsn) - Martin Wolf, Generalsekretär im Bund Deutscher Radfahrer (BDR), ist am Wochenende in Paris in das Direktionskomitee des Europäischen Radsportverbandes UEC gewählt worden. Bei den weiteren Mitgliedern des sechsköpfigen Gremiums handelt es sich um die Niederländerin Saskia Capello, den Esten Maddis Lepajoe, den Slowenen Tomaz Poljanec, den Russen Alexander Gusyatnikov und den Norweger Harald Tiedemann Hansen.

„Für den BDR ist diese Position wichtig, weil wir dort die Möglichkeit haben, Einfluss auf den internationalen Radsport zu nehmen“, sagte Wolf nach seiner Wahl. Neuer UEC-Präsident wurde der Franzose David Lappartient, der den aus Altergründen nicht mehr kandidierenden Polen Wojciech Walkiewicz ablöst. Lappartient setzte bei der Wahl gegen den ehemaligen Profi Andrej Tschmil durch.

Als einer der 14 europäischen Delegierten für die Kongresse des Weltverbandes UCI wurde Toni Kirsch berufen, Vorsitzender der Radsportjugend im BDR..

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine