"Das ist kein Leben"

Schleck senior rät seinen Söhnen zum Aufhören

Foto zu dem Text "Schleck senior rät seinen Söhnen zum Aufhören"
Vater Johny Schleck begleitet seine Söhne oft zu den Rennen.| Foto: ROTH

22.10.2012  |  (rsn) - Papa Johny Schleck begleitet seine Söhne Fränk und Andy zu vielen Einsätzen. Deshalb ist es ungewöhnlich, dass der ehemalige luxemburger Rennfahrer seinen Nachkommen vorschlägt, vom Rad zu steigen. "Ich habe ihnen geraten, aufzuhören", bestätigte er der französischen Zeitung Journal du Dimanche.

Seine Söhne hätten eine Horror-Saison 2012 hinter sich. Andy verpasste wegen eines Steißbeinbruchs die Tour und alle anderen wichtigen Starts. Fränk wurde bei der Tour von seinem Team suspendiert, nachdem bei ihm in einer Probe das verbotene Entwässerungssmittel Xipamid entdeckt worden war.

Johny Schleck: "Fränk haben die Vorfälle schwer getroffen. Außerdem hat er viel Geld für die medizinischen Analysen und Rechtsanwälten ausgegeben, um seine Unschuld zu beweisen. Das ist kein Leben."

Ob Fränk und Andy seinem Vorschlag folgen werden?

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine