Binche - Tournai - Binche

Blythe siegt dank später Attacke, Degenkolb Dritter

Foto zu dem Text "Blythe siegt dank später Attacke, Degenkolb Dritter"
Adam Blythe (BMC) | Foto: ROTH

02.10.2012  |  (rsn) – Adam Blythe (BMC) hat die das belgische Eintagesrennen Binche - Tournai - Binche / Memorial Frank Vandenbroucke (Kat.1.1) gewonnen. Einen Tag nach seinem 23. Geburtstag verwies der Brite nach 200 Kilometern nach einer Attacke auf dem letzten Kilometer den Franzosen Adrien Petit (Cofidis) und den Erfurter John Degenkolb (Argos–Shimano) auf die Plätze.

"Ich habe etwa 700 Meter vor dem Ziel attackiert, was etwas risikoreich war. Aber ich habe alles gegeben und durchgezogen", so Blythe, der seinen zweiten Saisonsieg nach seinem Triumph beim Auftakt von Paris-Corrèze im August verbuchte. "Es ist etwas spät, aber schlussendlich bin ich in einer guten Form. Es ist schön, am Ende so einer Saison zu gewinnen."

Auf den Plätzen vier und fünf landeten der Italiener Sebastian Stamegna (Farnese Vini) und der Niederländer Dennis van Winden (Rabobank). Hinter den beiden Belgiern Timothy Dupont (Bofrost Steria) und Maarten Wynants (Rabobank) landete der Niederländer Johnny Hoogerland (Vacansoleil) auf Platz acht. Die Top Ten komplettierten die beiden Belgier Gaetan Bille (Lotto-Belisol) und Jens Keukeleire (Orica-GreenEdge).

Der Luxemburger Andy Schleck (RadioShack-Nissan) gab im ersten Rennen nach mehrmonatiger Verletzungspause nach rund zwei Dritteln der Distanz auf. Der Belgier Jürgen Roelandts (Lotto Belisol), der am Sonntag noch die Eurométropole Tour gewonnen hatte, schied rund 20 Kilometer vor dem Ziel nach einem Sturz mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch aus.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)