Erfurter will 3. Dauphiné-Etappe gewinnen

Degenkolb: "Heute gilt es!"

Foto zu dem Text "Degenkolb:
John Degenkolb (Argos-Shimano) auf der 2. Dauphiné-Etappe | Foto: ROTH

06.06.2012  |  (rsn) – John Degenkolb (Argos-Shimano) hatte an den ersten Tagen des 64. Critérium du Dauphiné nicht viel zu bestellen. Den Prolog beendete der Erfurter auf einem ordentlichen 32. Platz, auf der 1. Etappe, wo er in die Entscheidung mit hätte eingreifen können, stoppte ihn ein Defekt im Finale.

„[…] Als ich mir die Beine freigefahren hatte, tat es einen Riesenschlag und mein Hinterrad war platt. Bei dem Schlagloch hätte ich wahrscheinlich einen Vollgummireifen gebraucht, um heil durchzukommen“, beschrieb Degenkolb auf seiner Website die Szene.

Am Dienstag fehlte nicht viel und der 23-Jährige hätte dem Tempo des Feldes schon früh nicht mehr folgen können. „Ich bin am ersten Berg direkt Anschlag gefahren. Für die Klassementfahrer war das wahrscheinlich gerade mal das Warmfahrprogramm“, so Degenkolb. „Naja, ich habe mich durchgequält und das wird mir hinsichtlich der Vorbereitung auf kommende Saisonhöhepunkte gut tun.“

Die heutige 3. Etappe dürfte dem zweifachen Dauphiné-Etappengewinner des letzten Jahres da schon deutlich besser liegen. In der ersten Rennhälfte warten drei kategorisierte Anstiege, danach geht es auf welligem Terrain weiter und auch die Zielgearde steigt leicht an; ein Terrain, auf dem sich Degenkolb wohl fühlt, weshalb er zu den Favoriten auf den Tagessieg zählt. „Heute gilt es. Ich bin zuversichtlich, dass ich gewinnen kann“, sagte der Thüringer gegenüber Reuters. Als schärfste Kontrahenten nannte er die Australier Michael Matthews (Rabobank) und Leigh Howard (Orica-GreenEdge) sowie den Franzosen Nacer B ouhanni (FDJ).

Ob Degenkolb wirklich gewinnen kann, können Sie auf unserem Live-Ticker hautnah mitverfolgen!

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)