Olympiasiegerin kritisiert den BDR

Rossner: "Liese wurde verheizt"

Foto zu dem Text "Rossner:
Thomas Liese | Foto: ROTH

23.05.2012  |  Leipzig (dapd) - Olympiasiegerin und Trainerin Petra Rossner hat nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Frauen-Bundestrainer Thomas Liese scharfe Kritik am Bund Deutscher Radfahrer (BDR) geübt. "Thomas tut mir leid. Er wurde verheizt", sagte Rossner der "Leipziger Volkszeitung": "Seine Aufgaben wurden in früheren Jahren auf die Schultern von drei Bundestrainern verteilt. Der BDR hat ihn als eierlegende Wollmilchsau eingestellt, doch diese Erwartungen kann kein Mensch erfüllen."

Die 45-jährige Rossner, die bis 2008 viele Asse aus mehreren Ländern betreute, ist am Olympiastützpunkt in Leipzig angestellt und geht ab Juli in den Erziehungsurlaub. Als Interims-Trainerin für London kam sie somit nicht in Frage.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine