Vizeweltmeister tritt zur 14. Etappe nicht mehr an

Goss beendet den Giro d´Italia vorzeitig

Foto zu dem Text "Goss beendet den Giro d´Italia vorzeitig"
Matthew Goss (Orica-GreenEdge) bei der Einschreibung | Foto: ROTH

19.05.2012  |  (rsn) – Nach Mark Renshaw (Rabobank) hat mit Matthew Goss (Orica-GreenEdge) der zweite australische Top-Sprinter den Giro d’Italia vorzeitig verlassen. Der 25 Jahre alte Vizeweltmeister, der die 3. Etappe in Horsens gewonnen hatte, beschloss die 95. Auflage der Italien-Rundfahrt mit einem sechsten Platz am Freitag auf der 13. Etappe, die in Cervere sein früherer Teamkollege Mark Cavendish gewann. Zur heutigen ersten Hochgebirgsetappe wird er nicht mehr antreten.

Ebenso wie Renshaw wird sich Goss nun auf die Tour de France vorbereiten. Zudem startet er im Straßenrennen der Olympischen Spiele von London. Als einziges Rennen vor der Frankreich-Rundfahrt wird Goss noch die Slowenien-Rundfahrt bestreiten. „Normalerweise hätte ich noch die Tour de Suise bestritten, aber Giro, Schweiz, die Tour und Olympia wäre zu viel. Ich werde es von jetzt an locker nehmen und mich erst mal erholen“, kündigte er an.

Goss feierte in Dänemark seinen ersten Saisonsieg, wurde jeweils Zweiter auf den Etappen 2 und 5 und trug mehrere Tage das Rote Trikot des besten Sprinters.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine