Rabobank nur noch mit sechs Mann

Giro: Renshaw steigt vor den Bergen aus

Foto zu dem Text "Giro: Renshaw steigt vor den Bergen aus"
Für Mark Renshaw (Rabobank) ist der 95. Giro d'Italia nach der 13. Etappe beendet. | Foto: ROTH

19.05.2012  |  (rsn) – Vor der ersten Hochgebirgsetappe des Giro d’Italia hat mit Mark Renshaw (Rabobank) einer der namhaften Sprinter seinen Ausstieg aus dem Rennen vollzogen. Der 29 Jahre alte Australier, der als erfolgreichste Platzierung einen dritten Rang auf der gestrigen 13. Etappe einfahren konnte, wird sich von nun an auf die Tour de France vorbereiten.

„Mein dritter Platz hat mir Selbstvertrauen für die künftigen Aufgaben gegeben“, bilanzierte Renshaw seinen letzten Giro-Auftritt. „Ich habe jetzt ein volles Rennprogramm beendet, aber mein größtes Ziel kommt noch und das ist die Tour de France. Mit meinem Giro-Auftritt bin ich zufrieden.“

Nach den verletzungsbedingten Aufgaben von Dennis van Winden und Tom Leezer sowie Renshaws Rückzug ist Rabobank nur noch mit sechs Fahrern unterwegs. Nach wie vor dabei ist der Hannoveraner Grischa Niermann, der im Gesamtklassement mit 5:03 Minuten Rückstand auf den Spanier Joaquim Rodriguez (Katusha) als bester der drei deutschen Starter Rang 45 belegt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine