Giro d´Italia: Schorn und Brändle sprinten in die Top Ten

Heppner: "Für NetApp könnte es kaum besser laufen"

Foto zu dem Text "Heppner:
Daniel Schorn sprintet auf Rang fünf | Foto: ROTH

14.05.2012  |  (rsn) - So kann es weitergehen für den deutschen Rennstall NetApp! Die beiden Österreicher Daniel Schorn und Matthias Brändle machten am Montag zu Beginn der zweiten Giro-Woche genau da weiter, wo ihre Mannschaftskollegen am Ende der ersten Woche aufgehört haben.

Nach 166 Kilometern der 9. Etappe eroberten Schorn und Brändle im Massensprint von Frosinone die Plätze fünf und acht. „Es könnte für uns kaum besser laufen. Die Mannschaft hat sich heute die dritte und vierte Top Ten-Platzierung gesichert, einfach spitze! Auf den bisherigen flachen Etappen ist es für Daniel Schorn nicht optimal gelaufen, heute konnte er sein Potenzial zeigen“, war der Sportliche Leiter Jens Heppner voll des Lobes.

In der ersten Giro-Woche sicherte sich der Zweitdivisionär durch Cesare Benedetti den fünften Platz auf der 6. Etappe und einen achten Platz, den Bartosz Husarski zwei Tage später auf der 8. Etappe holte.

Am heutigen Montag lösten sich drei Ausreißer kurz nach dem Start in San Giorgio Del Sannio, diesmal war das bisher so offensivfreudige NetApp-Team nicht dabei. „Wir wollten heute die Kräfte für das erwartete Sprintfinale sparen und haben keine Attacken lanciert“, erklärte Heppner. Es war die richtige Entscheidung, denn die Gruppe des Tages wurde rechtzeitig zum Sprintfinale wieder gestellt. 450 Meter vor dem Ziel kam es aber in der letzten scharfen Kurve zu einem Sturz, in den die Sprint-Favoriten wie Mark Cavendish(Sky) und Matthew Goss (Orica-GreenEdge) verwickelt waren. „Zum Glück hat Daniel heute die richtige Seite gewählt und ist von dem Sturz verschont geblieben. Heute hat einfach alles gepasst,“ so Heppner.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)