Giro: Heute nächste Chance für die Sprinter

Holt Cavendish seinen dritten Etappensieg?

Foto zu dem Text "Holt Cavendish seinen dritten Etappensieg?"
Mark Cavendish (Sky) | Foto: ROTH

14.05.2012  |  (rsn) – Das britische Sky-Team ist mit der ersten Giro-Woch sehr zufrieden. Nicht nur, dass Weltmeister Mark Cavendish (Sky) bereits zwei Etappensiege einfahren konnte – mit dem Kolumbianern Rigoberto Uran (11.) und Sergio Henao (14.) liegen gleich zwei Fahrer unter den besten 15 des Gesamtklassements. Das Ziel der 8. Etappe am Lago Laceno erreichte das Duo nach einem unauffälligen, aber überzeugenden Auftritt in der Favoritengruppe um den gesamtführenden Ryder Hesjedal (Garmin-Barracuda).

„Das war sowohl von Rigo als auch von Sergio eine gute Leistung und es ist schön zu sehen, dass sich beide im Gesamtklassement verbessert haben. Wir haben zwei Siege von Cav, einen zweiten Platz von Geraint Thomas und Rigo weit oben in der Gesamtwertung – alles in allen war das eine ziemlich schöne Woche“, wird Sportdirektor Steven de Jongh auf der Website des Teams zitiert.

„Aber jetzt müssen wir nach vorne schauen und wir hoffen, die zweite Woche mit einem weiteren Sieg von Mark zu beginnen“, so de Jongh mit Blick auf die heutige 9. Etappe, die über 166 Kilometer von San Giorgio Del Sannio nach Frosinone führt.

Manch einer hatte ja schon einen frühen vorzeitigen Ausstieg von Cavendish vorhergesagt, doch der 26 Jahre alte Brite kämpfte sich am Wochenende durch die ersten beiden Bergetappen und hatte es Jeremy Hunt und Bernhard Eisel zu verdanken, dass er überhaupt im Zeitlimit blieb. Dafür will Cavandish sich und seine Helfer mit seinem dritten Giro-Etappensieg belohnen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine