40. Internationale 3-Etappen-Rundfahrt der Rad-Junioren

Curran fährt Wedler noch aus dem Gelben Trikot

Foto zu dem Text "Curran fährt Wedler noch aus dem Gelben Trikot"
Das Podium der die 40. Internationalen 3-Etappen-Rundfahrt der Rad-Junioren | Foto: Internationale 3-Etappen-Rundfahrt

14.05.2012  |  (rsn) - Geoffrey Curran aus dem US-National Team hat die 40. Internationale 3-Etappen-Rundfahrt der Rad-Junioren gewonnen. Der 17-jährige US-Amerikaner holte sich auf der abschließenden 3. Etappe das Gelbe Trikot von an Tristan Wedler aus der deutschen Nationalmannschaft Straße wieder zurück, das er am Samstag hatte abgeben müssen.

Der Tagessieg auf der 3. Etappe von Frankfurt nach Frankfurt-Bergen über 103,6 Kilometer ging an Leon Berger (Team Berlin) vor Willi Willwohl (Team Brandenburg) und Curran, der die Gesamtwertung mit acht Sekunden Vorsprung auf Wedler für sich entschied. Eine weitere Sekunde dahinter belegte Marco Mathis (Ghost Junior Team Württemberg) Platz drei.

Curran hatte am Freitag das acht Kilometer lange Auftaktzeitfahren in Frankfurt knapp vor dem zeitgleichen Mathis gewonnen und die Gesamtführung übernommen. Auf der 2. Etappe über 11,2 Kilometer von Frankfurt nach Wiesbaden/Auringen setzte sich Wedler mit drei Sekunden Vorsprung auf die Verfolger durch und eroberte das Gelbe Trikot.

Die Schlussetappe hatte das Fahrerfeld vom Frankfurter Deutschherrnufer durch den Main-Kinzig-Kreis und die Ausläufer der Wetterau zum Ziel im Frankfurter Stadtteil Bergen geführt. Nach vielen Attacken aus dem Hauptfeld fiel im langgezogenen Schlussanstieg die Entscheidung über den Tages- und den Gesamtsieg. Die Etappe gewann der Berger, fünf Sekunden hinter dem Tagessieger erreichten sieben Verfolger um Curran das Ziel.

Wedler erreichte erst in der dritten Gruppe mit 14 Sekunden Rückstand das Ziel und war das Gelbe Trikot wieder los, obwohl er bei den beiden Sprintwertungen des Tages als Zweiter und Dritter noch Bonussekunden eingefahren hatte. Das Sprinttrikot sicherte sich Felix Drumm vom Team Compression-X-Radshop Weigenand aus Rheinland-Pfalz vor Jakob Höfer (Team Brandenburg) und Nico Denz (Team Baden). Als bester Bergfahrer setzte sich David Klein (Team Luxemburg) vor Florian Nowak (Deutschland Straße) und Leon Berger (Team Berlin) durch. Beste Mannschaft wurde das Team Nordrhein-Westfalen vor Berlin und Baden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine