95. Giro d´Italia: Navardauskas verteidigt Rosa

Cavendish schlägt zum zweiten Mal zu

Foto zu dem Text "Cavendish schlägt zum zweiten Mal zu"
Mark Cavendish (Sky) gewinnt die 5. Etappe des Giro d´Italia. | Foto: ROTH

10.05.2012  |  (rsn) – Mark Cavendish (Sky) hat beim 95. Giro d’Italia seinen zweiten Tagessieg eingefahren. Der Weltmeister entschied am Donnerstag die 5. Etappe über 209 Kilometer von Modena nach Fano im Massensprint überlegen vor dem Australier Matthew Goss (Green-Edge) und dem Italiener Daniele Bennati (RadioShack-Nissan) für sich.

Der Südafrikanische Meister Robert Hunter (Garmin-Barracuda) wurde Vierter, sein litauischer Teamkollege Ramunas Navardauskas verteidigte sein Rosa Trikot. Hunter rückte auf Platz zwei der Gesamtwertung vor und hat fünf Sekunden Rückstand auf Navardauskas. Mit dem Kanadier Ryder Hesjedal (+0:11) folgt ein weiterer Garmin-Fahrer auf Rang drei.

Dagegen konnte Tyler Farrar wie andere Sprinter auch an der einzigen Bergwertung des Tages dem Tempo des Feldes nicht folgen und kam mit Rückstand ins Ziel. Dadurch verlor der Garmin-Sprinter seinen zweiten Platz im Gesamtklassement.

Tagesfünfter wurde der Italiener Sacha Modolo (Colnago CSF) vor dem Norweger Alexander Kristoff (Katusha) und den beiden Italienern Elia Favilli (Farnese Vini) und Manuel Belletti (Ag2R). Platz neun ging an den französischen U23-Weltmeister Arnaud Demare (FDJ-BigMat), Zehnter wurde der Däne Jonas Aaen Jorgensen (Saxo Bank).

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)