Bonnet, Delage, De Negri

Giro d'Italia: Weitere Fahrer bei Cavendish-Sturz verletzt

Foto zu dem Text "Giro d'Italia: Weitere Fahrer bei Cavendish-Sturz verletzt"
Sturz im Finale der 3. Etappe des 95. Giro d´Italia | Foto: ROTH

08.05.2012  |  (rsn) - Mark Cavendish (Sky) und Taylor Phinney (BMC) sind nicht die einzigen Fahrer, die sich bei dem vom Italiener Roberto Ferrari (Androni- Giocattoli) im Finale der 3. Giro-Etappe verursachten Sturz verletzt haben.

Von der FDJ-Big-Mat-Equipe erwischte es die beiden Franzosen William Bonnet (Prellungen) und Mickaël Delage (Schulterverletzung), die im Sprintzug von U23-Weltmeister Arnaud Démare wichtige Positionen einnehmen.

Von der italienischen Farnese-Vini-Mannschaft waren gleich drei Fahrer von Cavendishs Sturz betroffen. Während Sprinter Andreas Gurardini dem Briten noch ausweichen konnte und sein Anfahrer Elia Favilli mit mehr als Tempo 60 artistisch über den am Boden liegenden Cavendish hinwegsprang, stürzte Pier Paolo De Negri auf den Weltmeister. Dabei erhielt der Italiener einen Schlag auf die Hüfte und zog sich starke Prellungen zu.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)