Phinney verteidigt trotz Defekt Rosa Trikot

Cavendish gewinnt 2. Giro-Etappe vor Goss

Foto zu dem Text "Cavendish gewinnt 2. Giro-Etappe vor Goss"
Mark Cavendish (Sky) gewinnt die 2. Etappe des 95. Giro d´Italia. | Foto: ROTH

06.05.2012  |  (rsn) – Weltmeister Mark Cavendish (Sky) hat auf der 2. Etappe des des 95. Giro d’Italia den Konkurrenten das Hinterrad gezeigt. Der 26 Jahre alte Brite gewann am Sonntag das 206 Kilometer lange Teilstück mit Start und Ziel in Herning nach einem langen Sprint ganz souverän vor dem Australier Matthew Goss (Orica-GreenEdge) und dem Franzosen Geoffrey Soupe (FDJ-BigMat) und feierte seinen achten Giro-Tagessieg.

Taylor Phinney (BMC) verteidigte trotz eines Defekts auf den letzten acht Kilometern nach einer Aufholjagd sein Rosa Trikot.

Im heiß umkämpften Massensprint, bei dem in der letzten Kurve der Niederländer Theo Bos (Rabobank) und der Norweger Alexander Kristoff (Katusha) stürzten, kam der US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin – Barracuda) auf Rang vier, gefolgt vom Italiener Roberto Ferrari (Androni-Giocattoli) und dem Australier Mark Renshaw (Rabobank). Platz sieben ging an den Norweger Thor Hushovd (BMC), Achter wurde der Italiener Daniele Bennati (RadioShack-Nissan). Mit dem Franzosen William Bonnet belegte ein weiterer Fahrer der sprintstarken FDJ-Equipe Rang neun.

Cavendishs Anfahrer Geraint Thomas, Zweiter des Auftaktzeitfahrens vom Samstag, kam noch auf Platz zehn ins Ziel und belegt im Gesamtklassement weiter mit neun Sekunden Rückstand auf Phinney Rang zwei. Vier Sekunden dahinter folgt der Däne Alex Rasmussen (Garmin-Barracuda) auf Platz drei.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine