Italiener in Herning Vierter zum Giro-Auftakt

Boaro hätte Saxo Bank-Heimspiel gerne gewonnen

Foto zu dem Text "Boaro hätte Saxo Bank-Heimspiel gerne gewonnen"
Manuele Boaro (Saxo Bank) wurde beim Giro-Auftakt Vierter. | Foto: ROTH

05.05.2012  |  (rsn) – Der 25-jährige Italiener Manuele Boaro (Saxo Bank) war in Herning beim Auftakt des 95. Giro d’Ìtalia einer der Protagonisten. In der Heimatstadt seines Teamchefs Bjarne Rjis fehlten Boaro zum Schluss nur zwei Sekunden auf den Dänen Alex Rasmussen (Garmin-Cervelo) und damit auf den dritten Platz.

„Manuele hat ein hervorragendes Zeitfahren gezeigt“, freute sich Riis. „Der Kurs kam ihm entgegen und es war seine beste Leistung bislang. Natürlich wollte er gewinnen, aber ich bin sehr zufrieden mit seiner Leistung."

Ganz überraschend kam Boaros Ergebnis allerdings nicht, schließlich war er 2005 schon Nationaler U18-Meister im Kampf gegen die Uhr und im selben Jahr Dritter der U18 Weltmeisterschaften. In dieser Saison wurde Boaro Fünfter im Zeitfahren von Tirreno-Adriatico und Neunter im Prolog der Tour de Romandie.

„Ich habe alles gegegen und hätte nicht schneller fahren können“, kommentierte der Allrounder seine Vorstellung. „Natürlich hätte ich gerne gewonnen, ich hoffe, dass Bjarne mit meiner Vorstellung zufrieden ist. Ich freue mich auf die kommenden drei Wochen.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine