Olympiasieger wird am Sonntag 50

Mario Kummer: Die große Feier wird nachgeholt

Foto zu dem Text "Mario Kummer: Die große Feier wird nachgeholt"
Mario Kummer (hier im Jahr 2005) wird am Sonntag 50 Jahre alt. | Foto: ROTH

04.05.2012  |  Puschendorf (dapd). Mario Kummer war nicht die große Nummer im deutschen Straßenradsport. Die Stärken des gebürtigen Suhlers lagen im Zeitfahren. Zweimal fuhr er mit der Auswahl der damaligen DDR zu WM-Gold und krönte 1988 in Seoul seine Amateurlaufbahn in der Mannschaft mit Uwe Ampler, Mike Landsmann und Jan Schur durch den 100-Kilometer-Olympiasieg.

Am Sonntag feiert Kummer im kleinen Familienkreis seinen 50. Geburtstag. "Wir wollten erst verreisen, aber jetzt bleiben wir zu Hause in Puschendorf. Die große Feier holen wir später nach", erklärte er.

Nach der Maueröffnung wechselte Kummer zu den Profis. Er wurde Edelhelfer von Giro-Sieger und Weltmeister Gianni Bugno beim Team Chateau D'Ax, 1992 wechselte er zum niederländischen Team PDM. Ab 1993 gehörte er zunächst als Profi und Helfer für Bjarne Riis und Jan Ullrich zum Team Telekom. Bei T-Mobile war er bis Ende 2006 als Sportdirektor verantwortlich. Danach wechselte er zum damals neuen Astana-Team.

Kummer bestritt fünfmal die Tour de France und je viermal den Giro d'Italia sowie die Spanien-Rundfahrt. Heute arbeitet er in der Entwicklungsabteilung eines Helm- und Sportbrillen-Produzenten in Fürth.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)