Rodriguez führt das Team an

Katusha will beim 95. Giro d´Italia eine Hauptrolle spielen

Foto zu dem Text "Katusha will beim 95. Giro d´Italia eine Hauptrolle spielen"
Joaquim Rodriguez (Katusha) | Foto: ROTH

03.05.2012  |  (rsn) – Angeführt von Joaquim Rodriguez startet das russische Katusha-Team beim 95. Giro d’Italia (5. – 27. Mai). Der 32 Jahre alte Spanier zeigte sich in diesem Frühjahr bereits in heruasragender Verfassung, gewann eine Etappe von Tirreno-Adriatico, zwei Abschnitte der Baskenland-Rundfahrt und Mittel April den Ardennenklassiker Flèche Wallonne.

Den letztjährigen Giro beendete Rodriguez auf Platz vier, 4:55 Minuten hinter dem Sieger Michele Scarponi (Lampre-ISD), der nach der Disqualifikation von Alberto Contador (Saxo Bank) kürzlich auch offiziell als Titelträger gekürt wurde.

„Unser Team wird am Giro teilnhemen, um eine Hauptrolle zu spielen und nicht nur, um dabei zu sein“, kündigte Teamchef Valerio Piva an. „Wir haben eine starke Mannschaft, wie wir schon im ersten Teil der Saison bewiesen haben. Unser großes Ziel ist natürlich das Gesamtklassement und zwar mit Rodriguez, dem die Streckenführung entgegenkommt. Ich denke, wir können einen sehr guten Giro fahren und wir wollen versuchen, mit einem Wertungstrikot in das abschließende Zeitfahren von Mailand zu gehen.“

Piva kündigte an, dass Katusha aber auch auf Etappenjagd gehen will. Für erfolgreiche Ausreißversuche kommen in erster Linie der Russische Meister Pavel Brutt und sein Landsmann Mikhail Ignatyev in Frage. In den Sprints soll es der Norweger Alexander Kristooff richten, der am 1. Mai in Frankfurt Platz sechs belegte. Rodriguez’ wichtigster Helfer in den Bergen wird dessen Landsmann Daniel Moreno sein, der auch für einen Etappensieg gut ist.

Das Katusha-Aufgebot: Pavel Brutt, Mikhail Ignatyev, Alexander Kristoff, Aliaksandr Kuchynski, Alberto Losada, Daniel Moreno, Joaquim Rodriguez, Gatis Smukulis, Angel Vicioso

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine