Genesung geht nur langsam voran

Leipheimer: Start bei Kalifornien-Rundfahrt in Gefahr

Foto zu dem Text "Leipheimer: Start bei Kalifornien-Rundfahrt in Gefahr"
Levi Leipheimer (Omega Pharma-QuickStep) vor dem Auftakt-Zeitfahren von paris-Nizza | Foto: ROTH

19.04.2012  |  (rsn) – Tony Martins Teamkollege Levi Leipheimer leidet noch massiv unter den Folgen seines Trainingsunfalls vor dem Start der Baskenland-Rundfahrt am 1. April. Der 38 Jahre alte Kalifornier war – wie Martin vergangene Woche auch – von einem Auto umgefahren worden und hatte sich dabei einen Wadenbeinbruch zugezogen.

Wie Leipheimer auf der Homepage seines Teams erklärte, kann er immer noch nicht auf der Straße trainieren. „Die Genesung geht langsamer voran, als wir erwartet haben“, sagte der in Santa Rosa lebende US-Amerikaner. „Ich habe immer noch Schmerzen in einem Bein und Probleme beim Laufen.“ Zudem klagte Leipheimer über Schmerzen in den Rippen und Hüften.

Die Teilnahme an einem seiner großen Saisonziele, der Kalifornien-Rundfahrt (13. – 20. Mai), ist damit gefährdet. Leipheimer peilte beim größten amerikanischen Mehretappenrennen seinen vierten Gesamtsieg an. „Derzeit wäre schon die Teilnahme ein Erfolg. Ich werde mein Bestes geben, um den der Startlinie zu stehen, auch wenn es nicht einfach wird“, kündigte der Rundfahrtspezialist an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)