Kunshin feiert Gesamtsieg

Radochla Fünfter zum Abschluss der Volta Ao Alentejo

Foto zu dem Text "Radochla Fünfter zum Abschluss der Volta Ao Alentejo "
Steffen Radochla (NSP-Ghost) | Foto: ROTH

25.03.2012  |  (rsn) - Steffen Radochla (NSP-Ghost) hat zum Abschluss der portugiesischen Volta Ao Alentejo (Kat. 2.2) einen fünften Platz herausgefahren. Die 4. Etappe über 141 Kilometer von Mertola nach Grandola gewann im Sprint der Portugiese Filipe Duarte Suosa Cardoso (Efapel-Glassdrive) vor dem Spanier Jon Aberasturi (Orbea) und dem Russen Alexej Kunshin (Lokosphinx). Der 24-jährige Kunshin sicherte sich auch den Gesamtsieg vor Cardoso und dessen Landsmann Samuel Caldeira Carmin-Prio).

„Das war noch mal ein schöner Abschluss und wir können mit einem guten Gefühl nach Hause fahren“, kommentierte Radochlas Sportlicher Leiter das Ergebnis. NSP-Ghost war nach dem schweren Sturz am Samstag nur noch mit fünf von ursprünglich acht Fahrern an den Start gegangen.

Bei Sergej Fuchs wurde zwar kein Bruch des Handgelenks diagnostiziert, trotzdem konnted er 24-Jährige ebenso wenig wie seine Teamkollegen René Hooghiemster und Sebastian Forke das Rennen fortsetzen. Forke soll nach Angabend es Teams in Lissabon noch einmal geröntgt werden, da sein Handgelenk stark angeschwollen war. Hooghiemster hatte nach dem Sturz Nackenprobleme. „Das Risiko war mir zu groß, ihn starten zu lassen“, so Wackernagel.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)