Deutscher Meister Sechster beim Cyclocross in Leuven

Nys und Vos siegen, Walsleben kommt in Schwung

Foto zu dem Text "Nys und Vos siegen, Walsleben kommt in Schwung"
Sven Nys (Landbouwkrediet) gewinnt den Fidea Cyclocross im belgischen Leuven. | Foto: ROTH

31.12.2011  |  (rsn) – Nach seiner Krankheitspause kommt Philipp Walsleben (BKCP-Powerplus) immer besser in Schwung. Der Deutsche Meister, der aufgrund einer Virusinfektion wochenlang hatte aussetzen müssen, belegte am Freitag beim Fidea Cyclocross im belgischen Leuven den sechsten Platz.

Es siegte der Belgier Sven Nys (Landbouwkrediet) als Solist mit 55 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Rob Peeters (Telenet-Fidea). Auf den Plätzen drei und vier folgten der Franzose Francis Mourey (FDJ/+1:16) und der Tscheche Radomir Simunek (BKCP-Powerplus/+1:26). Fünfter wurde der Belgier Sven Vanthourenhout (Landbouwkrediet/+1:31). Walsleben hatte 2:05 Minuten Rückstand.

Im Frauenrennen ließ Weltmeisterin Marianna Vos (Nederland Bloeit) ihre Konkurrentinnen erneut stehen. Die 24-jährige Niederländerin siegte mit 2:05 Minuten Vorsprung auf ihre Landsfrau Daphny Van Den Brand (AA Cycling). Dritte wurde mit Sophie De Boer (Telenet-Fidea/+2:10) eine weitere Niederländerin.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine