Stadt Frechen streicht den Zuschuss

Köln-Schuld-Frechen droht das Aus

Foto zu dem Text "Köln-Schuld-Frechen droht das Aus"
Köln-Schuld-Frechen 2011 | Foto: ROTH

15.12.2011  |  (rsn) – Der rheinische Frühjahrsklassiker Köln-Schuld-Frechen steht vor dem Aus. Wie der Kölner Stadtanzeiger meldete, hat der Frechener Stadtrat am Dienstag beschlossen, den Zuschuss für das 1920 erstmals ausgetragene Traditionsrennen zu streichen.

Bereits für dieses Jahr hatte die Stadt nach Angaben der Zeitung ihre Beteiligung von 17.000 Euro auf 11.000 Euro reduziert. Im Etat für 2012 ist kein Geld mehr für das Rennen vorgesehen. Der Veranstalter, der RC Adler Köln 1921, will sich nach eigenen Angaben auf die Suche nach Sponsoren machen, damit die für den 12. März 2012 geplante 65. Auflage von Köln-Schuld-Frechen stattfinden kann.

Der 2. Vorsitzende Rüdiger Joch zeigte sich allerdings skeptisch: „Die Veranstaltung steht auf der Kippe. Für die 190 Kilometer von Frechen nach Schuld in der Eifel und zurück werden allein 200 Streckenposten benötigt“, sagte er.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)