Start für Australien

UCI: Haussler müsste deutsche Staatsbürgerschaft aufgeben

Foto zu dem Text "UCI: Haussler müsste deutsche Staatsbürgerschaft aufgeben"

Heinrich Haussler (Cervélo TestTeam)

Foto: ROTH

21.11.2009  |  (rsn) - Heinrich Haussler wird nur dann für sein Geburtsland Australien starten können, wenn er seine deutsche Staatsbürgerschaft aufgibt. Das meldete cyclingnews.com mit Verweis auf eine entsprechende Stellungnahme des Weltradsportverbandes UCI. Der 25 Jahre alte Haussler besitzt sowohl die deutsche als auch die australische Staatsbürgerschaft, fährt aber mit einer deutschen Lizenz und bestritt für den Bund deutscher Radfahrer (BDR) bereits Rennen in der U23-Auswahl.

Der UCI-Anwalt Amina Lanaya bestätigte, dass der Freiburger gemäß der UCI-Regularien so lange nicht für den Australischen Verband starten könne, wie er seine deutsche Staatsbürgerschaft nicht ablege.

Haussler gab zwar gegenüber cyclingnews.com an, dass die Rückgabe der Staatsbürgerschaft für ihn gegenwärtig nicht in Frage käme, wiederholte aber, dass es sein Wunsch sei, künftig für Australien zu starten. „Wir werden sehen, wann das sein wird“, so der Zweite von Mailand-San Remo und der Flandern-Rundfahrt, der anfügte, sich von keiner Seite unter Druck gesetzt zu fühlen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Maroc (2.2, MAR)