Diemer: "Jetzt auf allen Positionen ausgewogen besetzt"

Seven Stones holt Nationalfahrer Kern und Schmieg

Foto zu dem Text "Seven Stones holt Nationalfahrer Kern und Schmieg"

Julian Kern (Team Rothaus) wechselt zum Bochumer Continental-Team Seven Stones.

Foto: ROTH

02.11.2009  |  (rsn) – Nur 24 Stunden nach der Verpflichtung von Andreas Henig meldet das deutsche Team Seven Stones zwei weitere Neuzugänge. Die beiden Nationalfahrer Christopher Schmieg und Julian Kern werden in der kommenden Saison für den Bochumer Continental-Rennstall antreten.

Julian Kern fuhr 2009 für das Team Rothaus und überzeugte mit dem dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften der U23 in Ilsfeld- Auenstein. Bei der Tour de Savoie stellte der 19-jährige Freiburger mit dem fünften Platz in der Gesamtwertung seine Kletterfähigkeiten unter Beweis. Christopher Schmieg kommt vom Milram Continental-Team und gewann eine Etappe bei der Tour du Loir et Cher und wurde in der Endabrechnung der Rundfahrt Achter. Seine Schnelligkeit zeigte er mit dem achten Platz bei dem niederländischen Klassiker „Ronde von Overjissel“. Einen Achtungserfolg feierte er mit dem neunten Platz bei der deutschen Meisterschaft der Elite in Cottbus. Als Sportzivildienstleistender beim Olympiastützpunkt Stuttgart hat der 20-Jährige optimale Rahmenbedingungen für sein Training und kann sich gezielt auf die Saison 2010 vorbereiten.

Christopher Schmieg ist ein Allrounder, der auch gut im hügeligen Terrain zurecht kommt und schnell im Finale ist. Julian Kern ist ein guter Bergfahrer“, so Lars Diemer, Sportlicher Leiter von Seven Stones. „Wir sind durch diese Verpflichtungen jetzt auf allen Positionen ausgewogen besetzt.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine