Viele aktuelle und Ex-Profis dabei

Ralf Grabsch-Abschiedsrennen startet am Sonntag in Hürth

Foto zu dem Text "Ralf Grabsch-Abschiedsrennen startet am Sonntag in Hürth"

Ralf Grabsch (Team Milram)

Foto: ROTH

30.09.2009  |  (rsn) - Viel Radsport-Prominenz steht am Sonntag, auf dem Jakob-Eßer-Platz in Hürth Gleuel am Start, wenn um 16 Uhr der Startschuss für das Abschiedsrennen von Ralf Grabsch fällt. Auf Einladung der beiden Vereine Komet Delia Köln und RC Schmitter Hürth nehmen im Wohnort des ehemaligen Profis und aktuellen Sportlichen Leiters des Teams Milram viele aktuelle und ehemalige Profis eine 40 Mal zu befahrende 1,4 Km-Runde in Angriff. Auf dem Rundkurs vor den Toren Kölns l finden bereits ab 12.30 Uhr Schüler-, Anfänger- und Jedermannrennen statt, zudem gibt es ein großes Rahmenprogramm.

„Das ist ein wunderschönes Highlight zum Abschluss meiner aktiven Karriere“, so Grabsch, der bereits Ende 2008 nach 13 Profijahren zurücktrat und seit Anfang der Saison einer der Sportlichen Leiter des Dortmunder Rennstalls ist. „Meine beiden befreundeten Nachbarn und ehemalige Trainingskollegen André Greipel und Marcel Sieberg von Columbia sind ebenso dabei wie mein Bruder Bert, der extra aus der Schweiz anreist. Darüber hinaus bin ich stolz auf den Start vieler ehemaliger Fahrerkollegen.“

Aus Grabschs Milram-Team starten Gerald Ciolek, Markus Eichler, Thomas Fothen, Artur Gajek, Linus Gerdemann, Christian Knees, Martin Müller sowie Dominik Roels. Zudem haben unter anderem der Berliner Jens Voigt (Saxo Bank) sowie die Ex-Profis Steffen Wesemann, Jens Heppner, Marcel Wüst und Andre Korff ihre Teilnahme zugesagt.

Der 1973 in Seegrehna bei Wittenberg geborene Ralf Grabsch wurde im Jahr 1996 beim damaligen Team Cologne Profi. Nach einer Saison mit hervorragenden Leistungen wechselte der Wahl-Kölner 1999 in das Telekom-Team seines Jugendfreundes Jan Ullrich und trug maßgeblich zu dessen erstem Vuelta-Gewinn bei. 2003 wechselte der Ältere der beiden Grabsch-Brüder zum Team Wiesenhof. Nach drei Jahren in dem Zweitliga-Rennstall kehrte der Klassikerspezialist in die Königsklasse des Radsports zurück und unterschrieb beim neu gegründeten Team Milram, für das er von 2006 bis 2008 drei Mal in Folge an der Tour de France teilnahm.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine