Topfavorit Degenkolb geschlagen

Dominik Nerz neuer deutscher U23-Straßenmeister

Foto zu dem Text "Dominik Nerz neuer deutscher U23-Straßenmeister"
Foto: Michael Deines

25.05.2009  |  (rsn) - Dominik Nerz (Continental-Team Milram) ist neuer Deutscher Meister der U23 und damit Nachfolger von Martin Reimer, seit dieser Saison Neoprofi beim Schweizer Cervélo TestTeam. Der erst 19-jährige Nerz setzte sich beim „Schlossbergrennen“ in den Weinbergen von Ilsfeld-Auenstein nach 162 Kilometern aus einer vierköpfigen Gruppe heraus vor dem Topfavoriten John Degenkolb (Thüringer-Energie Team), Julian Kern (RSV Edelweiß Achkarren) und David Rösch (Atlas Romer‘s Hausbäckerei) durch. Das Quartett hatte sich im Finale der Berg- und Talfahrt über 18 Runden und 2.700 Höhenmeter aus einer 15 Fahrer starken Gruppe absetzen können.

„Das ist mein größter Erfolg, damit hätte ich nicht im Traum gerechnet“, sagte der Überraschungssieger nach dem Rennen. „Und dass ich auch noch Degenkolb im Sprint schlagen konnte ist Wahnsinn.“

"John und das ganze Team sind sehr gut mit der Favoritenrolle umgegangen. Alle haben ihr maximales Leistungsvermögen ausschöpfen können", zeigte sich Degenkolbs Sportlicher Leiter Jens Lang auch mit der Silbermedaille zufrieden. "Manche blockieren in so einer Situation, weil der ganze Druck auf ihnen lastet. John hat das weggesteckt und ist stark gefahren. Leider lag bei 'Dege' aber die Kette im entscheidenden Moment auf dem falschen Ritzel, der Gang war einfach zu dick und der Weg zum Ziel dafür zu kurz, als er antrat."

Auf dem schweren Kurs – Nerz fuhr einen Schnitt von 36,9 km/h – waren nur 39 von 150 Startern ins Ziel gekommen. Titelverteidiger Reimer hätte zwar an den Meisterschaften teilnehmen können, zog aber eine Trainingseinheit im Spreewald vor und startet ab Mittwoch bei der Bayern-Rundfahrt. Im Vorjahr hatte Dominic Klemme das „Schlossbergrennen“ gewonnen. Der 22-Jährige steht mittlerweile bei Saxo Bank unter Vertrag.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine