Platz zwei bei Tour de Rijke

Baumann und Nutrixxion mischen bei den Großen mit

Foto zu dem Text "Baumann und Nutrixxion mischen bei den Großen mit"

Tour de Rijke: Eric Baumann (li.) auf dem Podium neben dem Sieger Kenny Van Hummel

Foto: ROTH

19.05.2009  |  (rsn) – Mit einem zweiten Platz durch Eric Baumann bei der niederländischen Tour de Rijke (Kkat. 1.1) hat das Bochumer Team Nutrixxion-Sparkasse seine Position als erfolgreichste deutsche Continental-Mannschaft gefestigt. Der 29 Jahre alte Baumann musste sich bei dem 200 Kilometer langen Eintagesrennen nur dem Niederländer Kenny van Hummel (Skil-Shimano) geschlagen geben. „Natürlich ist das schade, aber mit diesem Resultat bin ich absolut zufrieden”, kommentierte Baumann seinen herausragenden Auftritt.

„Ein starkes Rennen von Eric und der gesamten Mannschaft. Immerhin mussten wir noch einen Defekt 60 km vor dem Ziel auffahren. Da wird dieser zweite Platz noch aufgewertet. Gegen van Hummel zu unterliegen, ist wahrlich keine Schande”, sagte Nutrixxion-Sportchef Werner Salmen, der seinem schnellsten Mann ein dickes Lob zollte: „Eric ist jetzt bei drei niederländischen Weltranglisten-Rennen hintereinander auf Platz zwei gefahren. Daa ist eine sensationelle Serie. Damit gehört er eindeutig zu den absoluten Top-Sprintern im Feld.”

Die Vorentscheidung fiel bei miserablem Wetter gut 50 Kilometer vor dem Ziel, als eine dreiköpfige Spitzengruppe, die zwischenzeitlich neun Minuten Vorsprung hatte, gestellt wurde. Nach einer Tempoverschärfung durch Rabobank verkleinerte sich das Feld auf 40 Fahrer. Im Finale leistete Nutrixxion-Neuzugang Grischa Janorschke wertvolle Arbeit für Baumann, hielt seinen Kapitän bis zur 1000-Meter-Marke aus dem Wind. „Die Mannschaftsarbeit war einfach überragend. Janorschke hat in Zusammenarbeit mit Lars Wackernagel und Rene Obst stark gearbeitet, beim Defekt von Eric haben Erik Mohs und Marcel Fischer eindrucksvoll Tempo gemacht”, fand Salmen auch lobende Worte für die Baumann-Helfer.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine