GP Beghelli: Wegmann Sechster

Petacchi hält sich in der Heimat schadlos

Foto zu dem Text "Petacchi hält sich in der Heimat schadlos"

Alessandro Petacchi (LPR Brakes) gewinnt den GP Beghelli

Foto: ROTH

12.10.2008  |  (rsn) - Alessandro Petacchi (LPR) hat seinem LPR-Team zum Abschluss der Serie von italienischen Eintagesrennen den zweiten Sieg innerhalb von 24 Stunden beschert. Nachdem sein Teamkollege und Landsmann Danilo Di Luca am Samstag den Giro dell'Emilia gewonnen hatte, setzte sich der 34-jährige Italiener am Sonntag beim GP Beghelli (Kat. 1.1) nach 185,8km im Sprint vor dem erneut sehr starken Ukrainer Mikhailo Khalilov (Ceramica Flamina) und seinem Landsmann Giuseppe Palumbo (Acqua e Sapone) durch. Der Vorjahreszweite Fabian Wegmann (Gerolsteiner) belegte hinter den beiden Italienern Davide Vigano (Quick.Step) und Enrico Gasparotto (Barloworld) den sechsten Rang. Als bester Schweizer fuhr Roger Beuchat (Serramenti PVC) auf Platz acht.

Petacchi hatte ursprünglich einen Start bei Paris-Tours geplant, wo er seinen Vorjahressieg wiederholen wollte. Da sein Team aber nicht dem Biologischen Pass-Programm des Weltverbandes UCI angehört, war LPR nach einigem Hin und Her vom Veranstalter ASO ausgeladen worden. Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)