3 Länder-Tour vorgestellt

Letzter Härtetest vor den Weltmeisterschaften

27.04.2007  |  (Ra) Die diesjährige 3-Länder-Tour durch die Bundesländer Thüringen, Hessen und Baden-Württemberg findet vom 19. bis 23. September statt. Das gab Tourmanager Christian Bergemann am Donnerstag im Frankfurter Römer bei der Vorstellung der Rundfahrt bekannt. Etappenorte sind Gera, Gotha, Lollar, Frankfurt am Main, Tübingen, Nürtingen und Bad Dürrheim. Aufgrund des vom Weltradsportverband UCI bestätigten Termin unmittelbar vor der Straßen-WM in Stuttgart (25. 30. September) erhoffen sich die Veranstalter auch ein erstklassiges Starterfeld.

Die Auftaktetappe führt von Gera über 170km durch Thüringen nach Gotha, wo trotz einer Bergwertung im Thüringer Wald mit einer Sprintankunft vor dem Schloß Friedenstein gerechnet werden kann. Die 2. Etappe ist ein Rundstreckenrennen über 155km (funf Runden) „Rund um Lollar“. Auch hier sind die Chancen groß, dass das Fahrerfeld geschlossen ins Ziel kommt. Der dritte Tagesabschnitt vom mittelhessischen Lollar in die Main-Metrpoploe Frankfurt führt durch den Taunus mit dem Großen Feldberg als schwerster Steigung. Die Zielankunft mit vorheriger Schlußrunde im Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim ist eine Hommage an die alte Hessen-Rundfahrt, die hier traditionell endete.

Das anschließende, 23km lange Zeitfahren in der schwäbischen Universitätsstadt Tübingen ist kein Kurs für reine Roller, sondern steigt über mehr als die Hälfte stetig an. Die Fahrer müssen dabei mehr als 160 Höhenmeter überwinden. Der fünfte und letzte Abschnitt ist zugleich die Königsetappe der Rundfahrt. Er beginnt im schwäbischen Nürtingen, der heimatstadt von Stefan Schumacher, und endet nach 160km in Bad Dürrheim. Dazwischen liegen Schwäbische Alb und der Schwarzwald. Gut möglich, dass die 3 Länder-Tour erst hier entschieden wird.

Insgesamt 16 Mannschaften mit je sechs Fahrern werden bei der Rundfahrt antreten. Zusagen gibt es bereits von den drei deutschen ProTour-Teams Gerolsteiner, T-Mobile und Milram. Um das dänische Team CSC mit Jens Voigt bemüht sich Bergemann noch. Auch das deutsche Professional Continental Team Wiesenhof-Felt wird erwartet. Dazu werden die besten deutschen Continental Teams sowie mehrere Nationalmannschaften am Start stehen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine